Die 41 Jahre alte Basketball-Legende kam am Sonntagvormittag, den 26. Januar 2020 bei einem Helikopter-Absturz ums Leben. Rapper wie Fler, Kanye West und The Game nehmen von ihm Abschied.

Kobe-Bryant-dies-in-heli-crash.jpg

Credit: Ronald Martinez / GettyImages

Schockstarre
Wie TMZ kurz nach dem Absturz eines Helikopters im US-Bundesstaat Kalifornien erfahren hat, hat keiner der Insassen den Crash überlebt. Der Hubschrauber soll sich im Besitz von niemand Geringerem als Basketball-Legende Kobe Bryant befunden haben, welcher sich mit seiner Tochter Gigi, ihrem Basketball-Coach Christina Mauser und sechs weiteren Personen für einen Rundflug über Los Angeles entschieden hatte. Wie das LAPD bestätigte, war es an besagtem Morgen sehr nebelig in der Stadt der Engel und GPS-Daten gaben bekannt, dass der Heli sechsmal über den Zoo kreiste und darauf gewartet hatte, dass die Sichtverhältnisse besser werden. Gegen 9.30 Uhr setzte sich der Pilot mit dem Flughafen in Burbank in Verbindung, bevor er den Flug Richtung Woodland Hills weiterführte. Als sich auch dort die Wetterbedingungen nicht besserten, soll der Hubschrauber von 350 Meters auf 609 Meter angestiegen sein, bevor die Maschine gegen 9.45 Uhr mit fast 300 Kilometern pro Stunde gegen einen Berg stieß. Keiner der Insassen überlebte den Aufprall.

“Ich bin geschockt über die tragische Nachricht von Kobes und Giannas Tod. Worte können den Schmerz, den ich fühle, nicht beschreiben. Ich habe Kobe geliebt - er war für mich wie ein kleiner Bruder. Wir haben uns oft unterhalten und ich werde diese Gespräche sehr vermissen. Er war ein starker Konkurrent, einer der Größen des Spiels und eine kreative Kraft”, sagte Michael Jordan wenig später und gedachte seinem Kumpel wie folgt: “Kobe war auch ein großartiger Vater, der seine Familie sehr liebte - und sehr stolz auf die Liebe seiner Tochter für das Basketballspiel war. Yvette [Jordans Ehefrau] und ich sprechen Vanessa [Bryants Ehefrau], der Lakers-Organisation und Basketballfans auf der ganzen Welt, unser tief empfundenes Beileid aus. “

Basketballsuperstar Michael Jordan war nicht der einzige, der seine Trauer öffentlich machte. Rapper The Game bedankte sich ebenfalls bei dem 41-Jährigen und veröffentlichte ein Bild von Kobe und seiner ebenfalls verstorbenen Tochter Gigi:

John Legend, welcher sich zum Zeitpunkt der Nachrichten bei den Grammy Awards befand, erklärte: “Ich bin jetzt so traurig und fassungslos. [Ich bin in der] Staples Arena, wo Kobe so viele Erinnerungen für uns alle schuf. [Ich] bereitete mich darauf vor, einem anderen brillanten Mann, den wir zu früh verloren hatten, Tribut zu zollen, Nipsey Hussle. Das Leben kann manchmal so brutal und sinnlos sein. Halte an deinen Lieben fest. Wir vermissen dich, Kobe”

The Weeknd postete ebenfalls ein Foto des Duos und zitierte die Basketball-Legende wie folgt: “Helden kommen und gehen, Legenden bleiben für immer.”

US-Rapper Kanye West kannte den Basketballer persönlich, zeigte sich in tiefer Trauer und teilte ein gemeinsames Bild mit Bryant:

Auch Justin Bieber teilte einen Throwback mit dem 1,98 Meter großen Allroundtalent:

Jennifer Lopez, welche mit der ganzen Familie des 41-Jährigen in engem Kontakt war, richtete eine komplette Collage an seine Hinterbliebenen und schrieb unter anderem folgende übersetzte Zeilen nieder: “Als ich durch Kobes Feed gescrollt und Alex und ich uns über Erinnerungen und Momente unterhalten hatten, an welche wir uns erinnern, ist dies die Wahrheit, die am lautesten schreit: Familie ist das Wichtigste. Dieser Verlust macht uns alle traurig, aber ich kann mir nur vorstellen, dass es ein Sandkorn ist, verglichen mit dem, was [seine Ehefrau] Vanessa gerade durchmachen muss. Ich sende meine ganze Liebe und bete für sie, ihre Kinder und die anderen Familien, die an der tragischen Wendung der heutigen Ereignisse beteiligt sind. […] Kobe, du bedeutest so viel für so viele und wir werden dich für immer vermissen. Vielen Dank für deine Arbeitsmoral, deine Inspiration und dein Herz.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Jennifer Lopez (@jlo) on

Auch Deutsch-Rapper Fler teilte ein Foto von dem Superstar und einen weinenden Emoji, während Ex-NBA-Star Dirk Nowitzki ebenfalls um die Lakers-Legende trauert. “Dies trifft mich wirklich hart. Ich werde mich immer daran erinnern, wie ich nach Spielen nach Hause gekommen bin, um zu sehen, wie du das vierte Viertel dominierst. Du hast so viele rund um die Welt inspiriert, mich eingeschlossen”, schrieb der Würzburger nieder.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Dirk Nowitzki (@swish41) on

Nowitzki und Bryant standen sich in ihren Karrieren unglaubliche 53 Mal auf dem Basketballplatz gegenüber, darunter viermal in den Play-offs …