Nach drei gemeinsamen Jahren, in denen man das Paar nie zusammen in der Öffentlichkeit gesehen hat, soll Superstar Rihanna ihrem Milliarden schweren Freund den Laufpass erteilt haben. 
Rihanna

Credit: Frazer Harrison / GettyImages

Rihanna hielt ihre Beziehung privat
Nach öffentlichen Beziehungen und Schlammschlachten mit ihren Ex-Partnern Drake und Chris Brown, entschied sich Rihanna in der Vergangenheit dazu, ihre Liebe zu dem saudischen Milliardär Hassan Jameel privat zu halten. Seit 2017 gab es Gerüchte um die Sängerin und den reichen Geschäftsmann, doch auf dem Red Carpet haben sich die beiden nie offiziell als Paar gezeigt. Nur einmal schwärmte die 31-Jährige gegenüber den Medien von ihrem Partner, ließ sogar durchblicken, dass sie gerne Mutter werden wollen würde. Nach knapp drei Jahren ist nun alles vorbei und RiRi wieder Single. 

Wer ist Hassan Jameel
Über den saudischen Geschäftsmann, der 1,3 Milliarden US-Dollar schwer sein soll, ist fast genauso wenig bekannt wie über seine Beziehung zu dem Superstar. Hassan Mohammed Abdul Latif Jameel ist wie Rihanna 31 Jahre alt. Von 2012 bis 2017, dem Jahr in dem er mit RiRi zusammen kam, war Jameel mit der 37-jährigen Kunstkritikerin Lina Lazaar verheiratet. Sein Geld verdient der Araber als stellvertretender Präsident und Vorsitzender des Familienunternehmens, das unter anderem Rechte an der Vermarktung des Autoherstellers "Toyota" innehält. Er ist Philanthrop und setzt sich für Bildung und Flüchtlinge ein - und das sogar in Zusammenarbeit mit der UN. 

Hassan Jameel

Credit: Josiah Kamau / GettyImages

Fans drehen durch
Seit die Nachricht über ihre Trennung die Runde gemacht hat, läuft Twitter heiß. Dort lassen sich eingefleischte Rihanna-Fans nämlich über das Liebes-Aus aus. Die einen finden es gut, die anderen haben Mitleid mit der Sängerin. Ein Kommentar ist jedoch ganz amüsant - und wer weiß, vielleicht lässt sich die 31-Jährige ja auf das Angebot ein: "Rihanna wenn du das liest, ich habe am Donnerstagabend frei und würde gerne mit Dir abhängen, dann antworte bitte darauf."