Vor wenigen Stunden schockte Popstar Justin Bieber seine Fans mit einem Geständnis: Er leide an Lyme-Borreliose, die zu spät erkannt wurde. Medikamente schlagen nicht mehr an - Justin ist unheilbar krank. Besonders seine Ehefrau Hailey ist nun eine wichtige Stütze für ihn.
 
Justin Bieber ist unheilbar erkrankt

Credit: BG002/Bauer-Griffin / GettyImages

#Bieber2020
Kurz nach Release von Justin Biebers neuen Single „Yummy“ und der Ankündigung einer eigenen YouTube-Doku-Serie, teilte der Superstar eine weitere überraschende Nachricht mit seinen Instagram-Fans. Viele hätten den Sänger in der Vergangenheit aufgrund seiner äußerlichen Erscheinung beleidigt und verspottet. Laut „TMZ“ hätte der Superstar in den letzten Jahren auch mit starken Depressionen zu kämpfen gehabt. Den Grund für seine beeinträchtigte mentale und physische Gesundheit verriet der 25-Jährige jetzt: Lyme-Borreliose. Erst kürzlich sei Justin Bieber mit der Nervenerkrankung diagnostiziert worden, wie er auf Instagram bekannt gab. Die Symptome würden ihn allerdings bereits seit langer Zeit quälen.

Lyme-Borreliose
Laut „Apotheken Umschau“ ist Lyme-Borreliose „die häufigste durch Zecken übertragene Infektionskrankheit in Europa.“ Mehr als 200.000 Menschen könnten dabei Jährlich erkranken - ansteckend sei die Nervenkrankheit jedoch nicht. Per se existiert kein Impfstoff gegen Lyme-Borreliose - vorsorglich kann allerdings eine Zecken-Impfung der Erkrankung vorbeugen. Behandeln lässt sich die Infektion mit einer Antibiotika-Therapie.

Bei früher Diagnose lässt sich die Krankheit sogar vollständig heilen - ist sie bereits durch das Blut verbreitet worden, lassen sich lediglich die Symptome bekämpfen. Typische Anzeichen sind Hautrötungen, Fieber sowie Gelenk- und Muskelschmerzen. In seltenen Fällen kann auch das Herz unter der Krankheit leiden - tödlich sei Lyme-Borreliose allerdings nur in wenigen Ausnahmefällen.

Justin sieht schlecht aus! Immer an seiner Seite: Ehefrau Hailey

Credit: Pierre Suu / GettyImages

Justin Bieber bestätigt Erkrankung
Wie der Sänger auf Instagram schreibt, hätte die Krankheit in Kombination mit einem Pfeifferschen Drüsenfieber in den letzten Monaten und Jahren seine „Haut, Gehirnfunktion, Energie und allgemeine Gesundheit“ beeinträchtigt. In seiner am 27. Januar startenden Doku-Serie würde er weiter auf die Krankheit und sein erschwertes Leben in den vergangenen Jahren eingehen.

Auch die Ehefrau des Sängers, Hailey Bieber, schaltete sich auf Instagram ein und mahnte die Menschen, sich selbst ein Bild von der Krankheit zu machen und Justins Leiden zu verstehen, anstatt ihn dafür zu verspotten. Sie verwies dabei außerdem auf Supermodel Bella Hadid und ihre Geschwister GiGi und Yolanda, die ebenfalls an Lyme-Borreliose erkrankt seien und seit Jahren mit der Krankheit leben würden.

Justins Pläne für 2020 scheint die Sache allerdings nicht zu beeinträchtigen. Neben der YouTube-Doku-Serie seien auch ein neues Album sowie eine dazugehörige Tour fest geplant. Danach wolle er sich laut eigener Aussage in einem Instagram-Livestream mit Hailey Bieber auf seine Gesundheit und Familienpläne konzentrieren.