Ivy Park, die Activewear-Modelinie von Beyoncé und Sir Philip Green, dem Topshop-Gründer, bekommt ein neues Gewand. Und das hat drei Streifen. Denn Queen Bey launcht ihre neue Kollektion in Zusammenarbeit mit dem deutschen Sporthersteller adidas. 
Beyonce Golden Globes

Credit: Bild: Kevin Winter/Getty Images

"Die Partnerschaft meines Lebens" 
adidas, deutscher Sportartikelhersteller aus dem beschaulichen fränkischen Städtchen Herzogenaurach hat wieder mal einen Coup gelandet. Diesmal zog das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit Superstar Beyoncé an Land - ab dem 18. Januar 2020 wird es über adidas die neue Ivy Park-Kollektion der Sängerin geben. Erstmals vertrieb Queen Bey ihre Activewear-Linie 2016 - damals noch über das Modehaus Topshop. Gemeinsam mit dem britischen Unternehmer, Sir Philip Green, der der Vorsitzende der Arcadia Group und somit einer der mächtigsten Männer im Modebusiness ist, gründete sie Ivy Park im Frühjahr vor knapp vier Jahren. Heute ist Beyoncé wieder alleinige Eigentümerin ihres Unternehmens, nachdem sie Sir Philip Green nach einem Skandal im Jahr 2018 all seine Anteile abkaufte. Jetzt also launcht die 38-Jährige eine weitere Ivy Park-Kollektion - diesmal mit adidas! Und das freut Beyoncé selbst so sehr, dass sie die Zusammenarbeit mit dem Modegiganten als "die Partnerschaft ihres Lebens" bezeichnete. 

Die erste Ivy Park-Kollektion der Sängerin kam bei Topshop-Kunden gut an

Credit: Stuart C. Wilson / GettyImages

Must-Haves der Kollektion 
Ein Teil, das wir uns nach dem offiziellen Release definitiv gleich sneaken wollen ist ein Turnschuh in typisch untypischer adidas-Optik. Glattes weißes Leder, dazu ein leichtes graues Wildleder an der Schuhspitze, dezente orangene Farbakzente rund um den Sneakers, die Streifen in einem eleganten Oxblood ... Mit dem Design des adidas x Ivy Park-Sneakers haben sich Beyoncé und das Kreativteam des Sportartikel-Giganten übertroffen. Doch auch die anderen Teile aus der neuen Kollektion sind absolut Must-Have-tauglich. Im Gegensatz zu ihrer ersten Kollektion ist diese weniger Plakativ und hat dank adidas deutlich mehr Streetcredibility. 

Beyoncé spoilert erste Einblicke
Das zeigt Beyoncé persönlich auf ihrem YouTube-Kanal. Dort gibt es erste Einblicke zur Streetstyle-Sportswear-Kollektion. Sexy, sportlich, futuristisch und gleichzeitig absolut tragbar - sowohl im lässigen Start-up-Office als auch nach Feierabend an der Bar: von der adidas x Ivy Park-Kollektion erhoffen sich sowohl adidas als auch Beyoncé große Erfolge und es scheint, als dürften diese eintreten. Schließlich hat Multi-Talent Bey schon des Öfteren bewiesen, dass sie einen guten Riecher für Geschäfte hat und als knallharte Business-Lady weiß, wie und in was sie ihren Namen und ihr Geld investieren kann, um selbst davon zu profitieren. 

 

Unisex-Look und das Brechen von Fashion-Rules 
In einem Interview, dass die dreifache Mutter Ende 2019 dem Elle Magazin gab, verriet sie, dass sie die adidas x Ivy Park-Kollektion absichtlich unisex gehalten habe, weil "ich so viele Männer in den Ivy Park-Klamotten gesehen habe. Die Art und Weise, wie sie die Marke angenommen haben, ist ein unerwartetes Geschenk. Ich schätze die Schönheit geschlechtsneutraler Kleidung und das Brechen der bekannten Fashion-Rules".