Vom Billboard-Magazin wurde Swift zur “Frau des Jahrzehnts” ernannt und machte allen Männern in ihrer Dankesrede den Garaus.

Taylor-Swift-Woman-of-the-decade.jpg

Credit: Steve Granitz / GettyImages

Happy Birthday Taylor!
Am Freitag, den 13. Dezember 2019 wurde Taylor Swift 30 Jahre alt und erklärte in der Ausgabe der US-amerikanischen Vogue, dass sie keine Angst vor dem Älterwerden hat. Stattdessen sagte sie: “Ich freue mich schon sehr darauf. Ich habe wirklich gute Dinge über die Dreißiger gehört. […] Eine Sache, worüber ich mich in meinen Dreißigern freue, ist, dass ich jetzt toxische Nachrichten erkennen und diagnostizieren kann, die mir von der Gesellschaft, von der Kultur über meinen Körper geschickt werden. Ich bin eine Frau, kein Kleiderständer. Ich muss mich in meinem Leben gesund fühlen und mir muss Essen schmecken und ich muss meinen Körper nicht als ein Kontrollinstrument nutzen, wenn sich mein Leben chaotisch anfühlt.”

Mittlerweile hat sie all ihre Prioritäten geordnet, gibt sich nicht mehr mit falschen Freunden ab und wird auch niemandem mehr einen Gefallen tun, welcher sich sonst nicht um sie gekümmert hat. Stattdessen lebt sie ihr Leben und möchte glücklich sein.

Frau des Jahrzehnts
Ein Tag vor ihrem 30. Geburtstag wurde Swift eine weitere Ehre zuteil: Vom US-Magazin Billboard wurde sie zur “Frau des Jahrzehnts” ernannt und bedankte sich in einer 15 Minuten lange Rede bei allen Damen im Musikgeschäft.

“Wenn Frauen in dieser Industrie Erfolg haben, suchen die Leute immer irgendwelche anderen Gründe dafür”, sagte Taylor ebenfalls und fügte hinzu, dass manche einen männlichen Produzenten oder eine tolle Plattenfirma im Hintergrund vermuten. “Das passiert Frauen in der Musik, wenn sie Erfolg und Macht haben, die über die Komfortzone der Leute hinausgehen.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Billboard (@billboard) on

Neue Idee
Taylor selbst befindet sich seit einigen Monaten im Streit mit ihrem ehemaliger Big Machine Records-Labelboss an Manager Scooter Braun, da letzterer alle Master-Versionen ihre Karriere besitzt. Gegenüber dem Billboard-Magazin erklärte die “Shake It Off”-Interpretin, dass sie noch immer versucht, alle Aufnahmen von ihren Alben und Hit-Singles zurückzubekommen. Diese hatte ihr ehemaliger Big Machine Records-Chef an Braun für 300 Millionen Dollar verkauft, welcher nun alle Rechte an Songs wie “Love Story”, “Look What You Made Me Do”, “Blank Space” und “22” besitzt.

“Gott, ich hätte so viel für sie bezahlt! Ich hätte alles gegeben, um meine eigene Arbeit zu besitzen. Ich habe zehn Jahre meines Lebens versucht, meine Masteraufnahmen zu kaufen und dann wurde mir diese Möglichkeit verweigert”, wurde Swift zitiert, welche andere Newcomer vor dem Unterschreiben eines Plattenvertrags warnen möchte. “Und ich möchte einfach nicht, dass dies einem anderen Künstler passiert, wenn ich es verhindern kann. Ich möchte zumindest meine Hand heben und sagen: ‘Das ist etwas, dass sich Künstler durch ihren Deal zurückverdienen dürfen sollten, nicht als Neuverhandlungstrick.’”

Taylor Swift lässt sich jedoch nicht unterbuttern und wird in 2020 all ihre Alben ein weiteres Mal aufnehmen und via Spotify, Apple Music und Co. veröffentlichen. Sie erklärte ihre Entscheidung wie folgt: “Der Grund dafür ist, dass ich will, dass meine Musik weiterlebt. Ich will, dass sie in Filmen oder Werbungen gespielt wird. Aber ich will das nur, wenn ich sie besitze.”

Wir sind gespannt