Seit Deyjah Harris' 16. Geburtstag lässt ihr Vater sie alljährlich beim Gynäkologen antanzen, um dort “ihr Hymen kontrollieren” zu lassen … Seine Fans sind entsetzt!

Deyjah-Imani-Harris-and-T.I.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Rapper will jungfräuliche Tochter
Sobald wir aus den Kindheitsschuhen herauswachsen und zu abenteuerlustigen Teenagern mutiert waren, lagen unsere Eltern wahrscheinlich die ein oder andere Nacht wach und haben sich Sorgen um uns gemacht. Am nächsten Morgen musste man dann einige - für uns - lästige Fragen beantworten und somit der Mutter oder dem Vater die Sicherheit geben, dass in unserem Leben alles in Ordnung sei und sie sich keine Gedanken machen brauchen. US-Rapper T.I. sieht diese gerade erklärten Szenarien anders: Statt sich einfach nur mit seiner 18 Jahre alten Tochter auszutauschen und herausfinden zu wollen, ob Deyjah Harris einen festen Freund hat, schleppt er sie zum Onkel Doktor und zwingt sie zum sogenannten “Jungfräulichkeitstest”. Das zumindest gestand der sechsfache Vater im Podcast “Ladies Like Us” und erklärte, dass er vor Ort “ihr Hymen [Jungfernhäutchen] kontrollieren” lässt. “Wir haben nicht nur das Gespräch [über das Thema Sex] geführt, wir haben auch jährliche Termine beim Gynäkologen, um ihr Hymen zu überprüfen. Ja, ich gehe mit ihr ... Ich werde sagen, dass ihr Hymen ab ihrem 18. Geburtstag noch intakt ist.”

Seine Tochter musste demnach schon zum dritten Mal in Folge gegenüber dem Facharzt schriftlich erklären, dass sie einverstanden damit sei, die “Ergebnis” der Untersuchung dem Vater mitzuteilen und mit der ganzen Prozedur kein Problem habe. “Deyjah, die wollen, dass du das unterschreibst, damit sie mit mir Informationen teilen können. Gibt es etwas, von dem ich nicht erfahren soll? Sehen sie, Herr Doktor?”, beschrieb T.I. das Gespräch und stellte der 18-Jährigen somit scheinbar keine Wahl. Mit diesem Vorhaben wolle der Rapper einfach nur “geklärt haben”, dass Deyjah keinen Geschlechtsverkehr hat.

Dass ein Jungfernhäutchen auch anders reißen kann, hat T.I. scheinbar nicht auf dem Schirm. Stattdessen erklärte er im Podcast: “Dann kommen sie und sagen mir: ‘Nun, ich möchte, dass sie wissen, dass es neben dem Sex noch andere Möglichkeiten gibt, wie Fahrradfahren, Leichtathletik, Reiten und andere Formen sportlicher körperlicher Betätigung, die das Jungfernhäutchen schädigen können.’ Also sage ich: ‘Sieh mal, Doc, sie reitet keine Pferde, sie reitet kein Fahrrad, sie ist nicht sportlich. Bitte überprüfen sie das Hymen und melden sie sich umgehen mit den Ergebnissen.’”

Fans verstehen die Welt nicht mehr
Der eigentliche Podcast wurde wenige Stunden nach der Veröffentlichung erneut gelöscht, bearbeitet und ohne jene Statements von T.I. erneut ins Netz geladen. Seine Fans regen sich seither über die Methode des sechsfachen Vaters auf und machten ihrer Wut im Netz wie folgt Luft:

Was wohl passieren wird, wenn das Jungfernhäutchen seiner 18 Jahre alte Tochter doch mal reißt?