Nach zwei gemeinsamen Jahren trennte sich Maluma von seiner Model-Freundin und möchte sich auf seine Karriere konzentrieren.

-Natalia-Barulich-and-Maluma-split.jpg

Credit: Gilbert Carrasquillo / GettyImages

Ende einer Lovestory
Mit vierfachem Diamant in Mexiko und 29-fachem Platin in Amerika wurde Latino-Superstar Maluma für seine Single “Felices los 4”, welche es als Solo-Nummer und in Kooperation mit Marc Anthony gibt, ausgestattet. Der Reggaeton-Sänger nahm im Anschluss daran ein Musikvideo für das Stück auf und lernte Model und Influencerin Natalia Barulich am Set kennen. Die beiden tauschten ihre Telefonnummern aus und der Rest ist scheinbar Geschichte …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Ναtαlία Bαrulίch (@natalia) on

Zwei Jahre gingen sie durch dick und dünn, jetteten um den Globus und standen bei Award Shows gemeinsam auf dem roten Teppich. Den stressigen Alltag mit seiner Herzdame beschrieb Maluma im Interview mit “Promiflash” wie folgt: “Nun, das ist schwierig. Wir versuchen, eine gute Balance zu finden. Darum geht es im Leben immer. Sie arbeitet auch extrem viel und dadurch ergänzen wir uns gut. Das ist das, was wir aneinander als Partner bewundern. […] Auf meiner Europa-Tour begleitet sie mich auch und sie kommt mit nach Deutschland, das wird toll. Auch wenn sie in dieser Zeit arbeiten muss, finden wir da immer einen Weg.”

Doch wirklich “immer einen Weg” gefunden haben sie scheinbar nicht und auch die Liebeserklärung, in welcher Maluma sein Model “die Eine” nannte, scheint Schnee von gestern zu sein: Der aus Kolumbien stammende Superstar ist wieder im Alleingang unterwegs, während Natalia die Trennung bereits bestätigte.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Ναtαlία Bαrulίch (@natalia) on

Tour und Karriere statt Liebe
“Ich liebe Juan Luis sehr. Doch gerade jetzt müssen wir beide Zeit für uns und unsere Karrieren haben, damit wir als Künstler und Individuen wachsen können”, erklärte Natalia gegenüber den “E! News” und fügte hinzu, dass sie dennoch hinter Maluma stehen und ihn bei seinen Plänen unterstützen würde.

Der tätowierte Superstar selbst hat sich unterdes noch nicht zu Wort gemeldet und startete bereits im Mai 2019 in seine “11:11”-Welttournee, welche das gleichnamige vierte Nummer-eins-Album promotet. 77 Shows wird er demnach bis zum 2. April 2020 auf fünf Kontinenten geben und wird ebenfalls seinen deutschsprachigen Fans einen Besuch abstatten. Hier geht’s zu allen bereits angekündigten Daten:

03. März 2020 - München
05. März 2020 - Stuttgart
20. März 2020 - Zürich (Schweiz)
21. März 2020 - Frankfurt