Bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung von “Ein Herz für Kinder” war Capi ebenfalls mit am Start und musste dennoch auf dem Beifahrersitz Platz nehmen, während Rennfahrer Nico Rosberg das Steuer in die Hand nahm.

Pressefoto-Capital-Bra.jpg

Credit: Pressefoto

Ein Herz für Kinder
“Der schönste Moment meiner ganzen Karriere bis jetzt ich danke euch allen für alles. […] An alle die sagen ich mach sowas für Image ich wollte einfach nur ein Bild um meinen Söhnen später zu zeigen Papa hat was gerissen und wer was anderes sagt soll sich ficken [sic]”, schrieb Capital Bra im Dezember 2018 via Instagram nieder und präsentierte sich mit drei Kindern vor einer ausverkauften Konzerthalle. Seine beiden Söhne hatte der Deutsch-Rapper dabei auf dem Arm und hofft, dass die Kids ohne Probleme aufwachsen werden und es ihnen an nichts mehr fehlen wird.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Capital Bra (@capital_bra) on

Hat keinen Führerschein mehr
Bei der “Ein Herz für Kinder”-Veranstaltung war Capital Bra ebenfalls am Start, welche von “Hot Wheels” und “Place to Be” ausgetragen worden war und in Leipzig stattgefunden hatte. Um Spenden für den guten Zweck zu sammeln, haben sich diverse Social Media-Stars und andere Künstler auf dem Renngelände eingefunden und durften sich mit dem ehemaligen deutsch-finnischen Automobilrennfahrer Nico Rosberg austauschen. Der 34-Jährige zeigte unter anderem Betty Taube, wie schnell sein Wagen fahren kann, …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Betty Taube-Günter (@bettytaube) on

… bevor das Model selbst auf dem Fahrersitz Platz nehmen und einige Runden drehen durfte. Capi hingegen musste auch weiterhin ein Beifahrer sein und gestand gegenüber dem Sat 1-Frühstücksfernsehen, dass er tatsächlich seinen Führerschein verloren habe. “Ich bin leider zu schnell gefahren, habe ihn verloren. Aber ich bemühe mich gerade den wiederzubekommen”, sagte der Musiker und antwortete auf die Frage, wie viele km/h er zu schnell auf dem Tacho hatte: “Viel zu schnell. Zu viel.“

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by PLACE TO B (@placetob) on

Das ist im Übrigen nicht das erste Mal, dass der “Nummer 1”-Interpret über seinen verlorenen Lappen gesprochen hatte. Schon kurz nach dem Kauf seines neuen Mercedes AMG GT 63S, welchen er sich im Juni 2019 für mindestens 170.000 Euro gegönnt hatte, gestand der Berliner: “Ich darf leider noch nicht fahren, weil ich beim Führerschein eine Sperre bekommen hab. Es tut schon weh, ihn [den Wagen] nur anzugucken und nicht damit zu fahren. […] Das Auto ist schon krass. Ja, Mann. Aber ich darf leider noch nicht fahren, ich habe noch eine Führerscheinsperre. Ich bin mit meinen Jungs. Ob ich jetzt fahre oder die fahren, das ist das Gleiche. Ob ich die abhole, oder die mich.”