Taylor_Swift_performs_on_stage_during_the_reputation_Stadium_Tour.jpg
Credit: Gareth Cattermole/TAS18 / GettyImages
Taylor_Swift_performs_on_stage_during_the_reputation_Stadium_Tour.jpg
Privatsphäre ist ihr wichtig

Aus diesem Grund zeigt sich Taylor Swift nicht mit Freund Joe Alwyn

Seit drei Jahren sind Taylor und Joe schon ein Paar, doch sonderlich viele gemeinsame Bilder gibt es nicht. Und das hat für die US-Sängerin auch einen Grund.

Trennungen = Neue Hits

Wir alle wissen, dass Taylor Swift liebend gern nach einer Trennung von ihren Ex-Partnern neue Singles geschrieben und veröffentlicht hat und mit diesen Nummer-eins-Singles kreierte, welche ein Leben lang von Radiostationen rauf und runter gespielt werden. Ein paar Beispiele können wir Dir natürlich auch aufzählen:

Da wäre der Banger “We Are Never Ever Getting Back Together”, welchen die US-Amerikanerin nach der Trennung von Jake Gyllenhaal getextet haben soll. Letzterer Schauspieler war in 2010 mit der Blondine liiert und soll sich nicht nur immer mal wieder gegen und für sie entschieden haben, sondern auch andere Musikrichtungen feiern und ihre Arbeit nicht gewürdigt haben.

Ausschlaggebende Lyrics: “You would hide away and find your piece of mind / With some indie record that's much cooler than mine”

Der Song “Dear, John” handelt von Schmusesänger John Mayer, welcher für seine Liebschaften mit diversen anderen Promis bekannt ist und sich scheinbar nicht binden möchte. Nach dem Release der Single erklärte er, dass er “gedemütigt” worden wäre und sich bei Taylor entschuldigen wollte …

Ausschlaggebende Lyrics: “Dear John, I see it all now it was wrong / Don’t you think nineteen’s too young / To be played by your dark, twisted games / When I loved you so?”

Und zu guter Letzt natürlich die Tracks “Style”, “Out Of The Woods” und “I Knew You Were Trouble”, welche allesamt nach dem Ende der Beziehung mit Harry Styles geschrieben worden waren. Nach ihrem Sieg bei den BRIT Awards 2013 sagte sie auf der Bühne: “Es ist nicht schwer, auf diese Emotion zurückzugreifen, wenn die Person, welche den Song inspiriert hatte, neben der Bühne steht und zuschaut.”

Schutz der Privatsphäre

Damit ihre aktuelle Beziehung mit Joe Alwyn nicht zum Scheitern verurteilt ist, hat sich Taylor dazu entschieden, den britischen Schauspieler im Geheimen zu daten. Seit nunmehr drei Jahren sind sie ein Paar und zeigen sich dennoch nur selten in der Öffentlichkeit. Stattdessen möchte sie ihre Privatsphäre schützen und gestand gegenüber “The Guardian”: “Ich habe gelernt, dass die Leute denken, meine Beziehung ist für Diskussionen offen, wenn ich darüber rede. Aber unsere Beziehung steht nicht für Diskussionen offen”, sagte Taylor und fügte hinzu, dass sie neue Grenzen gezogen hätte und jene nicht mehr überschreiten möchte. “Und genau hier bekomme ich mein Leben in den Griff. Ich will wirklich das Gefühl haben, es im Griff zu haben.”

Dennoch glaubt Swift, dass das Aufschreiben von Lyrics ihr damals dabei geholfen hatte, über jene Trennungen hinwegzukommen. “Ich denke, dass es die größte Sensation ist, dass dich die Musik in eine längst vergessene Erinnerung zurückversetzen kann. So muss sich eine Zeitreise anfühlen.”

Das komplette englischsprachige Interview kannst Du Dir HIER noch einmal durchlesen.