In einem Posting auf Instagram wirft Josh Kloss dem Superstar vor, ihn im Jahr 2010 und nach dem gemeinsamen Videodreh zu “Teenage Dream” sexuell belästigt zu haben. Wie viel Wahrheit steckt hinter der Aussage?

Katy Perry

Credit: Donato Sardella / GettyImages

Erfolge am laufenden Band
Am 24. August 2010 veröffentlichte Katy Perry ihre zweite Single aus ihrem dritten gleichnamigen Studioalbum "Teenage Dream" und konnte sich mit dem Stück direkt über eine Grammy Award-Nominierung in der Kategorie “Best Female Pop Vocal Performance” freuen. Gegen Kollegin Lady Gaga mit “Bad Romance” konnte die vollbusige US-Amerikanerin dennoch nichts ausrichten und ging am Abend der Verleihung leer aus. Dennoch schaffte es “Teenage Dream” in zwölf Rankings an die Spitze der Charts, wurde allein in ihrem Heimatland über fünf Millionen Mal erstanden und sicherte ihr demnach 7x-Platin.

Bis zum heutigen Zeitpunkt wurde das Stück über 208,6 Millionen via Spotify allein aufgerufen und das dazugehörige Musikvideo generierte seit dem Release vor exakt neun Jahren sage und schreibe 233,8 Millionen Aufrufe:

Gemeinsamer Videodreh
Obwohl die Visualisierung bereits neun Jahre alt ist, schauen sich vor allem zum redaktionellen Zeitpunkt unendlich viele Fans den Clip ein weiteres Mal an und versuchen einen Blick auf Männermodel und Schauspieler Josh Kloss zu erhaschen, welcher den Liebhaber Perrys mimte. Doch warum spielt dies gerade jetzt eine Rolle? Nun ja, der US-Amerikaner hat sich fast ein Jahrzehnt später zu dem damaligen Videodreh zu Wort gemeldet und machte dem Superstar unglaubliche Vorwürfe. Sogar von einer sexuellen Belästigung war in seinem Posting die Rede, welcher via Instagram erklärte, dass Katy am Set “eiskalt” zu ihm war und den aufgenommenen Kuss selbst als “eklig” beschrieben hatte. Auch eine Anfrage, mit ihr in einen Stripclub in Santa Barbara zu gehen, habe er damals abgelehnt und sei ihr nach dem Ende der Dreharbeiten und dem Aus ihrer Ehe mit Russell Brand immer mal wieder über den Weg gelaufen. Und bei solch einer Gelegenheit sei es schließlich passiert - Die Musikerin habe ihn vor gesammelter Mannschaft auf einer Party entblößt und bloßgestellt: “Ich schreibe dies, weil unsere Kultur sich vorgenommen hat, zu zeigen, dass mächtige Männer pervers sind. Mächtige Frauen können ebenfalls abstoßend sein”, so das Männermodel, welches die Situation wie folgt beschrieb: “Zu der Geburtstagsparty von Johny Wujek nahm ich einen Freund, welcher sie schon immer mal kennenlernen wollte. Als ich sie [Katy] sah, haben wir uns umarmt, sie war schließlich noch immer mein Schwarm. Als ich mich im Anschluss herumdrehte, um ihr meinen Freund vorzustellen, zog sie mir meine adidas-Hose und Unterhose so weit wie möglich herunter, um ein paar ihrer Freunde und der Menge um uns herum meinen Penis zu zeigen. Könnt ihr euch vorstellen, wie erbärmlich und verlegen ich mich gefühlt habe?”, fragte er seine 23.000 Follower auf Instagram.

Im weiteren Verlauf des Postings schrieb Josh Kloss ebenfalls nieder, dass er rund 650 Dollar für den Dreh bekommen hatte und von ihrem Management dazu verleitet worden war, allen Fragen bezüglich des Superstars auszuweichen. “In einigen Interviews haben sie meine Antworten selbst bearbeitet oder für mich geantwortet. Also dann: Alles Gute zum Jahrestag meines Jobs, welcher der verwirrendste, verletzendste und herabsetzende in meinem Leben war.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Joshkloss (@iamjoshkloss) on

Freund mischt sich ein
Fans von Perry nehmen das Model im Übrigen nicht ernst und glauben nicht an die Geschichte der sexuellen Belästigung, welche vor neun Jahren stattgefunden haben soll. De Musikerin selbst hat sich zu diesem Statement bislang nicht zu Wort gemeldet, stattdessen kommentierte Johny Wujek den Post und stand der "Teenage Dream"-Interpretin bei - schließlich soll besagte Aktion auf seiner Party stattgefunden haben ...

katy_perry_sexually_assault.png

Credit: iamjoshkloss / Instagram

Ihr Designer, Regisseur und Kostümbildner erklärte im Kommentarfeld: “Ich werde nicht zulassen, dass du meiner Freundin so etwas vorwirfst. Das ist so ein totaler Blödsinn. Katy würde derartiges niemals tun. Wir alle wissen, dass du seit dem Tag der ersten Dreharbeiten von ihr besessen bist. Du hast Musik für sie geschrieben. Und du hast dir eine imaginäre Zukunft mit ihr ausgemalt. Es ist nicht in Ordnung, einem Menschen so etwas anzutun, der nichts anderes getan hat, als andere zu inspirieren. Konzentriere dich auf den Leben und deine Tochter, Josh. Ich werde für dich beten.”

Na, wie das wohl ausgehen wird?!