Sie rappt, sie singt, sie twerkt und erobert mit ihrer herzlichen und selbstbewussten Art die Herzen von Fans auf der ganzen Welt. Aber wer ist das Multitalent aus den USA wirklich und was macht sie so besonders?

Lizzo-who-is-she.jpg

Credit: Burak Cingi / GettyImages

Aller Anfang ist schwer
Schon fast zehn Jahre ist Lizzo in der Entertainmentindustrie tätig, aber ihren Durchbruch schaffte sie erst in diesem Jahr, nachdem sie über das Label “Atlantic Records” Mitte April 2019 ihr bereits drittes Studioalbum namens “Cuz I Love You” veröffentlichen konnte. Damit erzielte sie ihren ersten internationalen und kommerziell erfolgreichen Kassenschlager.  

Die musikalische Laufbahn von Melissa Viviane Jefferson, so Lizzos bürgerlicher Name, begann in Houston, Texas, wo sie im Alter von zehn Jahren zu rappen lernte und als Teenager diverse Bands gründete. Der Hang zur Musik wurde ihr in die Wiege gelegt, wie sie bereits in mehreren Interviews der Presse gegenüber berichtete. “Alle in meiner Familie können singen und/oder ein Instrument spielen”, schwärmte die heute 31-Jährige. Sie selbst beherrscht die Querflöte auf Profilevel und hat sogar einen "Classical Flute"-Abschluss von der University of Houston. Auch heute spielt das klassische Instrument eine Rolle in ihren Videos und Auftritten, wie dieser Clip mit einer Neuinterpretation ihres Megahits “Juice” beweist:

Sprachrohr für die Ungerdogs
Nicht nur in musikalischer Hinsicht hat die “Truth Hurts”-Interpretin so einiges zu bieten, sondern auch ihre Gesinnung und Einstellung zum Leben macht die US-Amerikanerin extrem sympathisch. Schon als Kind litt sie unter Gewichtsproblemen, die damals eine große psychische Belastung darstellten. Heute hingegen hat Lizzo eine Gruppe von Bühnentänzerinnen, die nur aus Plus Size-Frauen besteht. Immer wieder spricht sie sich für die Themen Selbstliebe, Body Positivity und mentale Gesundheit aus. Generell behandeln ihre Texte genau diese Werte sehr oft, aber auch Offenheit gegenüber verschiedenen Rassen und Sexualitäten bescheren Lizzo ein hohes Ansehen in den jeweiligen Lebensgemeinschaften.

Im Track “Boys” aus ihrer aktuellen LP geht es zum Beispiel darum, dass Lizzo viele verschiedene Männer attraktiv findet und datet. “Ich mag große Jungs / Klitzekleine Jungs […] Ich mag hübsche Jungs mit einer Anzugfliege / Lasst eure Nägel machen, geht zum Friseur / Ich mag große Bärte und ein reinliches Gesicht / Ich diskriminiere niemanden, kommt und probiert alles aus / Das geht an alle Playboys und an alle schwulen Jungs / Geht und zeigt es ihnen, ihr seid meine Lieblingsjungs”, heißt es in den Lyrics. Damit will sie nicht nur ihre Akzeptanz verschiedener Körper an den Tag legen, sondern ihren Zuhörern auch die Möglichkeit bieten sich in ihrer eigenen Haut wohl zu fühlen.

Ein Vorbild für Jung und Alt
In den sozialen Netzwerken betonen ihre Anhänger immer wieder wie positiv sie es finden, dass ihr Star Frauen und Männer gleichermaßen ermächtigt. Währenddessen hoffen wir auf viele weitere Songs mit positiver Message von Everybody's Darling Lizzo!