Obwohl die “Love”-Interpretin nach jedem Post auf Instagram “sofort eine generelle Sexoffensiv” angehen muss, steht sie zu ihrem Körper und wird ihre Fans auch weiterhin mit heißen Bildern versorgen.

Lena-Meyer-Landrut-performs-live-on-stage-during-the-Global-Citizen-Live-.jpg

Credit: Frank Hoensch / GettyImages

Lena mal anders
Vor fast genau neun Jahren gewann eine schüchterne aus Hannover stammende Musikerin den Eurovision Song Contest und sicherte Deutschland somit den zweiten Sieg im Wettbewerb. Lena Johanna Therese Meyer-Landrut, so ihr bürgerlicher Name, nutzte die Chance und arbeitete seither ununterbrochen an ihrer Karriere, konnte fünf Alben auf den Markt bringen und Hit-Singles wie unter anderem “Satellite”, “Stardust”, “Wild & Free” und “Don’t Lie to Me” releasen.

Doch mit der Zeit veränderte sich nicht nur Lenas musikalischer Style, die 28-Jährige traute sich auch in Sachen Outfits immer mehr zu und stellt mittlerweile nicht nur ihre künstlerische Leistung als deutsche Popsängerin in den Vordergrund, sondern präsentiert auch ihren durchtrainierten Körper:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

Fans werden nicht enttäuscht
2,9 Millionen Instagram-Follower kann sie mittlerweile ihr Eigen nennen und stößt dennoch nicht nur auf positives Feedback, sollte sie einmal wieder einen heißen Schnappschuss ins Netz laden. Doch Lena hat sich mittlerweile eine dickere Haut zugelegt und plauderte im Radio-Talk mit Barbara Schöneberger über ihre freizügigeren Bilder: “Ich passe immer auf mit der ganzen Nacktheit und Sexualität. Wenn ich einen Hauch an Sexyness gebe, dann gehe ich auf Instagram sofort eine generelle Sexoffensive an. Das ist wie eine Nadel fallen lassen und es explodiert eine Riesenbombe“, sagte die “Don’t Lie to Me”-Interpretin aus und fügte hinzu, dass sie mittlerweile “ihre Angst davor verloren” habe, negativ aufzufallen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

Trainiert für einen großen Hintern
Viele ihrer Fans stimmen Meyer-Landrut zu und liken fleißig ihre Bilder. Die Musikerin selbst fühlt sich ebenfalls wohl in ihrem Körper, achtet auf ihre Ernährung und kommt häufiger ins Schwitzen. Doch einen Wunsch hat sie dennoch und widmet einem besonderen Körperteil mehr Zuneigung: “Ich hatte immer viel Angst davor, zu nackt zu sein. Jetzt kriege ich aber auch immer mehr Bock! Ich merke immer mehr, wie ich mich mit meinem Körper wohlfühle. […] Ich arbeite ja ganz hart dafür, dass der Arsch wächst.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Lena (@lenameyerlandrut) on

Diese goldige Nachricht wird ihre Fans mit Sicherheit erfreuen. Und solltest Du die Musikerin und ihren Hintern einmal live erleben möchten, hast Du in dieser Woche noch dreimal die Chance dazu. Während ihrer “Lena - Only Love Tour 2019” wird sie am Donnerstag, den 27. Juni 2019 in Dresden performen, bevor sie 28. Juni im Wiener WUK auf der Bühne stehen und ihre Konzertreise am 30. Juni im Berliner Kesselhaus in der Kulturbrauerei beenden wird.