Noch in diesem Jahr wird die britische Band rund um Matthew Healy neue Tracks veröffentlichen und bereiten sich gerade auf weitere Drops im Spätsommer vor.

Matthew_Healy_RAR_Rock_am_ring_2019_The_1975.JPG

Credit: Liv Hema

Jungs bestätigen neue Songs
The 1975 haben sich bereits in 2002 gegründet und seither einen Hit nach dem anderen veröffentlicht. Frontmann Matthew Healy ist der Kopf der britischen Band, welcher glücklich über seinen Erfolg ist und mit allen drei bereits releasten Alben auf Tour gegangen war. Auch im Sommer 2019 schlafen seine Jungs wieder im Tourbus und standen Anfang Juni 2019 bei Rock im Park und Rock am Ring auf den Hauptbühnen. Bei letzterem Festival stattete uns der Frontmann selbst einen Besuch in der Interview-Lounge ab und gestand, dass er sich selbst schon häufiger gegoogelt hätte. Auch das Thema Autotune kehrte Matthew nicht unter den Tisch, sondern erzählte bigFM-Moderatorin Savannah, dass die The 1975 “sehr oft” die Software zur automatischen Tonhöhenkorrektur verwenden würden. “Es ist doch offensichtlich, oder? Ich meine, wir haben es auf ‘TOOTIMETOOTIMETOOTIME’ und ‘I Like America & America Likes Me’ verwendet”, so der The 1975-Frontmann, welcher im Übrigen keine Songwriter engagieren, sondern seine eigenen Tracks schreiben würde. “Ja, wir schreiben alle Lieder. Wir haben niemals mit anderen Musikern zusammengearbeitet. Wir haben mit anderen Produzenten kooperiert, vor allem für unser erstes Album. Beim zweiten nur sporadisch. Mit jemand anderem habe ich dennoch noch nie einen Song geschrieben. Jeder einzelne unserer Tracks ist von mir und George geschrieben.”

Savannah_The1975_Matthew.JPG

Credit: Julia Hohn / bigFM

Die Arbeiten für ihre hoffentlich vierte Nummer-eins-LP haben The 1975 bereits begonnen und möchten das Werk in naher Zukunft droppen. Die erste Singleauskopplung soll bereits im August 2019 folgen. Was Matthew Healy noch über den Coup zu sagen hat, erfährst Du im Snippet des exklusiven bigFM-Interviews:

- 00:00

Perfekte Performance
Nach dem eigentlichen Gespräch in der Interview-Lounge stand die komplette Band der The 1975 auf der “Vulcano”-Stage auf der Bühne und haben das komplette Publikum mitgerissen. Auf neue Lieder mussten sich die Fans im Übrigen nicht einstimmen, sondern konnten den bekanntesten Hits lauschen, kräftig mitsingen und abdancen. Und das hatte auch einen Grund: “Es ist so viel Arbeit einen neuen Song erstmals zu performen, weil unsere Lightshow einfach riesig ist. Daher können wir sie nicht einfach für einen neuen Track ausschalten”, gestand Matthew und fügte hinzu, dass sie sich normalerweise auf ein spezielles Set einstellen, alles perfektionieren und am Ende ihre Fans damit vom Hocker hauen wollen.