Bevor Dua Lipa einen Nummer-eins-Hit nach dem anderen präsentiert hatte, haben ihr ihre berühmten Kollegen Tipps und Tricks verraten, die sie bis heute anwendet - oder nicht versteht.

Dua-Lipa-performs-at-Z100s-Jingle-Ball-2018.jpg

Credit: Dia Dipasupil / GettyImages

Ein Leben im Rampenlicht
Während einige Künstler quasi über Nacht und nach dem Drop von einem Track zum Superstar mutierten, musste sich Dua Lipa ihren Status hart erarbeiten und releaste einige Singles, bevor ihr der ganz große Durchbruch gelang. Auch als Niemand im Business traf die Britin mit Wurzeln im Kosovo bereits auf andere namhafte Interpreten und bekam von jenen Ratschläge, die sich gewaschen hatten. Katy Perry soll ihr zum Beispiel gesagt haben, dass das Leben im Rampenlicht zwar aufregend sei, sie sich jedoch vor allen negativen Miesmachern fernhalten machen soll.

“As ich Katy das erste Mal traf, sagte sie: ‘Ich hoffe für dich, dass du deinen Namen nicht bei Google eingibst.’ Danach sagte sie mir, dass sie exakt dasselbe zu Beginn ihrer Karriere gemacht hatte und traurig war, da jedes Magazin etwas über sie geschrieben hatte. Sie sagte: 'Schalte die Benachrichtigungen aus. Lies dir den Scheiß nicht durch, weil es dich von den Dingen, die du liebst, abhält.’”

Doch Perry war nicht die einzige Künstlerin, welche der “New Rules”-Interpretin einige Tipps und Tricks verraten hatte. Coldplay-Frontmann Chris Martin war ebenfalls am Start und soll ihr gesagt habe, dass sie “nett zu sich selbst” sein soll. “Es war komisch, dass er mir gerade das gesagt hatte - was bedeutet das überhaupt?!”

Im weiteren Verlauf des “ELLE”-Interviews, dessen Titelblatt sie im Mai 2019 zieren wird, gestand Dua Lipa ebenfalls, dass sie sich selbst eine Meinung machen und Hater nicht zu nah an sich heranlassen würde. “Plattform oder keine Plattform, Musikerin oder nicht - Jeder wird irgendwann einmal gemobbt, weil jeder einen Display in der Hand hat und glaubt, dass sie dadurch nicht gesehen werden können.”