Nachdem Justin Bieber seine Instagram-Follower mit einer Baby-News in den April geschickt hatte, die Situation am Ende auflöste und als Scherz abstempelte, entschuldigte er sich bei all jenen “die beleidigt waren”.

Justin-Bieber-seen-on-the-streets-of-Manhattan.jpg

Credit: James Devaney / GettyImages

April April
Am 01. April 2019 veröffentlichte Justin Bieber ein Ultraschallbild auf Instagram und begeisterte damit seine 107,8 Millionen Follower. 6,04 Millionen von diesen schenkten dem Schnappschuss ein rotes Herz, 138.000 Personen kommentierten den Post. Und auch die darauffolgende Bilderserie, in welcher sich Ehefrau Hailey ärztlich untersuchen ließ, wurde von fast sieben Millionen Belieben gelikt und sorgte für viel Wirbel:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

If U thought it was April fools

A post shared by Justin Bieber (@justinbieber) on

Justin selbst meldete sich im Anschluss natürlich bei all seinen Fans zu Wort und löste die eigentliche Situation auf: “Warte einmal … Oh mein Gott - ist es ein Aprilscherz?”, schrieb er unter ein weiteres Bild und nahm den vermeintlichen Meldungen einer Schwangerschaft schließlich den Wind aus den Segeln. Wirklich positiv aufgefasst wurde dieser Move dennoch nicht, dem “Cold Water”-Interpreten wurde vorgeworfen sich über Menschen lustig zu machen, die selbst keine Kinder bekommen können …

Nachdem sein Scherz von allen Seiten als Diss aufgefasst worden war, veröffentlichte Bieber eine Entschuldigung und gestand, dass es “immer Leute geben wird, die sich angegriffen fühlen und es immer jene geben wird, die keinen Witz verstehen”. Sich selbst stempelte er als “Witzbold” und seine Aktion als Aprilscherz ab.

“Ich wollte nicht unsensibel gegenüber den Menschen sein, die keine Kinder bekommen können. Und viele Menschen, die ich kenne, erklären ihren Eltern als Aprilscherz, dass sie schwanger sind und erwarten eine große Reaktion. Aber ich möchte mich trotzdem entschuldigen, Verantwortung übernehmen und mich bei den Menschen entschuldigen, die beleidigt waren. Ich wollte wirklich nicht, dass jemand von einem Witz verletzt wird. […] Mit Scherzen weiß man nie - es ist wie beim Würfel werfen.”

Na, wie gut, dass Justin Bieber diese Situation endlich aus der Welt geschafft hat.