Solltest Du jemals auf Cardi B treffen und ihr etwas erzählen wollen, kannst Du Dir die Mühe sparen: Die “Bodak Yellow”-Interpretin wird Dir nicht zuhören, da sie ständig innere Monologe führt und sich auf keine zwei Stimmen gleichzeitig konzentrieren kann.

Cardi B attends the 2018 MTV Video Music Awards

Credit: John Shearer / GettyImages

Rapperin mit Stimmen im Kopf
Dass Cardi B nicht ganz normal ist und in keine Schublade gesteckt werden kann, sollte all ihren Fans bislang erkannt haben. Nicht umsonst konnte sich die “Bodak Yellow”-Rapperin schon vor ihrer Karriere im Musikbusiness einen Namen machen und mit Videos viel Aufmerksamkeit erregen. Ob sie über andere Superstars sprach, die ihr selbst das Ladegerät oder Feuerzeuge stahlen, sie sich mit der US-Politik auseinandergesetzt oder erklärt hat, dass sie ihre Eheschließung absichtlich für sich behalten hat, ihre Instagram-Follower bekommen stets Cardi Bs Wahrheit präsentiert.

Auch im Jahr 2019 schaut dies nicht anders aus: Im neuesten Streich sprach Offsets Frau unter anderem die Tatsache an, dass sie in manchen Gesprächen einfach abschaltet und nicht als arrogant oder unhöflich abgestempelt werden möchte. Stattdessen würde sie der “Stimme in ihrem Kopf” antworten, innere Monologe führen und sich einfach nicht auf zwei Konversationen zur selben Zeit konzentrieren können. Via Instagram gestand Cardi B: “Du unterhältst dich gerade mit mir und die Stimme in meinem Kopf fängt an, mir Fragen zu stellen wie: ‘Hey, wo ist eigentlich das grüne Balenciaga-Shirt, das du gestern getragen hast?’ Dann antworte ich in meinem Kopf: ‘Ich weiß es nicht, Schl*mpe. Ich denke, ich habe es in Omas Haus vergessen.’ Ich höre da nicht wirklich zu, weil die Stimme in meinem Kopf mit mir spricht. Ich weiß nicht, ob das anderen Menschen auch passiert, aber es passiert mir. Wenn ich euch also komisch angucke, liegt das daran, weil ich ein Gespräch mit meinen eigenen beschissenen Gedanken führe. Deswegen [antworte ich nicht].”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by CARDIVENOM (@iamcardib) on

Mit dem Video wollte die Rapperin die Tatsache erklären, dass sich viele Leute, die sie schon einmal getroffen haben, fragen, ob sie die Person “mag oder nicht, weil sie ihren Gesprächspartner nur angeguckt hat, als wäre er/sie verrückt”.

Warum Cardi B exakt Probleme mit der Stimme in ihrem Kopf hat, konnte sie im Übrigen nicht beantworten und hofft, dass ihre Fans für sie Verständnis haben.