Die ehemalige Disney-Prinzessin gab zu, dass “sehr viele Drogen” Probleme hervorgerufen hatten und sich Miley Cyrus letzten Endes von ihrem Alter Ego Hannah Montana verabschieden musste.

Hannah Montana

Credit: Gerardo Mora/GettyImages

Vom Kinderstar zur Skandalnudel
Miley Cyrus ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin, die ihren internationalen Durchbruch dank der Disney-Fernsehserie "Hannah Montana" feiern konnte, in der sie die Hauptrolle übernahm. Gerade einmal zwölf Jahre alt war sie, als sie das Angebot aus Hollywood angenommen hatte, alle Casting-Agenten von ihrem Talent überzeugen konnte und im Anschluss vor den Kameras dieser Welt aufgewachsen war. Zwischen 2006 und 2011 wurden 101 Episoden in vier Staffeln gedreht, die Jugend-Sitcom war ein voller Erfolg und neben dem normalen Merchandise wurden Filme und dazu passende Videospiele zur “Hannah Montana”-Reihe hinzugefügt.

Nachdem Cyrus’ Vertrag mit Disney ausgelaufen war, verwandelte sich der Teenager vom Kinderstar zur Skandalnudel, stand halbnackt auf den roten Teppichen, zündete sich im Live-TV einen Joint an und schrieb vermehrt negative Schlagzeilen, sodass sich das US-amerikanische Medienunternehmen dazu entschlossen hatte, die Produktion von jeglichem Merchandise nach ihrem twerkenden Auftritt bei den MTV Video Music Awards im Jahr 2013 einzustellen … Miley selbst ließ im Anschluss die Sau raus, ließ sich von niemandem mehr etwas vorschreiben und wurde als “schlechtes Vorbild” abgestempelt.

Drogen begruben Alter Ego
In der “RuPaul's Drag Race”-Show ließ die 26-Jährige die damalige Zeit Revue passieren und gestand, dass sie ihren Alter Ego Hannah Montana schon vor einer Weile begraben hätte und “viele Drogen” das Problem gewesen seien. Während Host RuPaul den US-Superstar bei sich in der Sendung begrüßte und ankündigte, dass zwei der Kandidaten den Song “The Best of Both World” im Lip-Sync-Battle performen würden, fragte er Miley “was mit Hannah passiert sei”. Daraufhin antwortete die “Malibu”-Interpretin vom Jury-Pult: “Sehr viele Drogen.

Die Performance von “The Best of Both World” im Lip-Sync-Battle feierte die 26-Jährige dennoch und soll mittlerweile nur noch ab und zu zum Joint greifen. Hier geht’s zum Auftritt: