Kurz vor dem eigentlichen Drop ihrer sechsten Studio-LP hat Avril Lavigne eine Kooperation mit Nicki Minaj ausgekoppelt, die auf den Namen Dumb Blonde hört.

Avril-Lavigne-Grammy-Party-2019.jpg

Credit: Joshua Blanchard / GettyImages

Release von Head Above Water
Ich war so krank, ich dachte, das ist das Ende. Ich fühlte mich, als würde mir alles genommen. Aber es hatte auch etwas Gutes, ich war nicht gezwungen oder wurde dazu gedrängt, Musik zu machen. Als es mir langsam besser ging, schnappte ich mir meine Gitarre und schrieb ‘Head Above Water’ in meinem Schlafzimmer. Und einen Song namens ‘Warrior’. Das sind die ersten Songs des neuen Albums. Und beide handeln vom Kampf mit meiner Krankheit, gestand die kanadische Sensation Avril Lavigne im Interview mit dem NEON-Magazin. Ich fühlte mich, als wäre ich unter Wasser, ich habe keine Luft bekommen. Ich fühlte mich, als würde ich sterben. Ich sagte mir immer, dass ich bald gesund werde. Kämpf dich durch! Hinfallen, aufstehen, hinfallen, aufstehen. Diese beiden Songs sind für mich sehr wichtig, weil ich sie aus meinen Erfahrungen geschrieben habe. Ich glaube, es sind Songs, die andere inspirieren und motivieren weiterzumachen, wenn sie eine harte Zeit durchmachen.

Die Lead-Single Head Above Water droppte Lavigne schließlich am 19. September 2018 und beendete damit ihre musikalische Auszeit:

Neue LP mit Features
Am kommenden Freitag, den 15. Februar 2019 wird Avril Lavigne noch einmal nachlegen und ihr sechstes Studioalbum Head Above Water veröffentlichen. Bereits via Instagram kündigte die 34-Jährige die Tracklist an und bestätigte somit, dass sie elf weitere Songs erstellt und ebenfalls mit Rapperin Nicki Minaj zusammengearbeitet habe. Die Kollaboration hört auf den Namen Dumb Blonde und wurde bereits am Mittwoch, den 12. Februar 2019 ausgekoppelt. Via Twitter kündigte Lavigne den Song an und musste nicht lange darauf warten, bevor sich Nicki Minaj ebenfalls zu Wort meldete und einige Zeilen niederschrieb:

Ich habe mir für Monate täglich eine Stunde lang ihr Album angehört, als ich damals zu meinem Job gefahren war. Ich habe zu I’m with you geweint und Complicated, Thing’s I’ll Never Day, Nobody’s Fool und Sk8ter Boi gefeiert. Oh mein Gott. […] Diese Frau ist einfach nur talentiert.

Auch via Instagram bedankte sich die Rapperin bei ihrem Idol und gestand abschließend, dass sie schon seit Jahren ein Fan sei und I’m With You bei jeder Dusch-Session gesungen hatte.

Hier geht’s zum eigentlichen Track: