Die Geburt seiner Tochter Kulture verglich der Migos-Interpret mit dem Release seines Debütalbums und veröffentlichte Szenen aus dem Kreissaal und Tonstudio.

Offset (L) and Cardi B attend the 61st Annual GRAMMY Awards

Credit: Steve Granitz / GettyImages

Neues Releasedate
Mit den Jungs von Migos konnte Offset bereits in den vergangenen drei Jahren internationale Erfolge verzeichnen, einen Nummer-eins-Hit nach dem anderen generieren und sich in die Herzen von Millionen von Fans rappen. Doch nicht nur mit seinen beiden Verwandten möchte der 27-Jährige Banger droppen, sondern auch im Alleingang positive Schlagzeilen schreiben und kündigte demnach bereits vor drei Monaten sein Debütalbum an.

Der eigentliche Release hätte an seinem eigenen Geburtstag, den 14. Dezember 2018, über die Bühne gehen sollen, doch Offset überlegte es sich kurz zuvor anders und verschob die Veröffentlichung. “Ich werde nicht nur über all die guten Dinge in meinem Leben rappen - wie der Fahrt in einem Maserati oder so. Ich werde Sachen thematisieren, über die andere Leute nicht sprechen, weil sie ängstlich sind. Ich werde mich über Erlebnisse und Dinge auslassen, die mir wichtig sind. Vielleicht nicht zu persönlich, jedoch über Gefühle und all das, was mir in der Vergangenheit passiert ist. Reale Situationen mit meinen Kindern. Ich werde mich öffnen”, soll Offset gegenüber dem “XXL Mag” berichtet und sich direkt ein neues Datum für die Präsentation überlegt haben: Am 22. Februar 2019 wird sein Debütalbum am Ende veröffentlicht und soll ebenfalls eine Dokumentation featuren, welche den Künstler in verschiedenen Lebenslagen präsentiert:

Ob sich Offset im Tonstudio befindet und einen Joint raucht, mit drei von seinen vier Kindern facetimed, seine Kohle zählt oder auf der Bühne steht, ein Kamerateam hat den 27-Jährigen monatelang begleitet und intime Momente aufgenommen. Auch die Geburt seiner Tochter Kulture, die am 10. Juli 2018 auf die Welt kam, wird in dem Beitrag näher beleuchtet, Fans können dessen On-Off-Ehefrau Cardi B bei der Geburt bewundern.  

Wie viele private Szenen tatsächlich in der Doku vorhanden sein werden, werden alle Supporter nach dem Drop seines Debütalbums am 22. Februar 2019 erfahren. Bis dahin müssen wir uns alle mit dem Snippet zufriedengeben.