Um seinem im Juni 2018 erschossenen Kollegen ein letztes Mal die Ehre zu erweisen, releaste Lil Wayne das Video zur Kollaborationssingle Don’t Cry.

Lil Wayne

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Happy Birthday Jahseh!
Am 18. Juni 2018 musste der damals 20 Jahre alte Rapper XXXTentacion in Florida sein Leben lassen. Am helllichten Tag wurde Jahseh Dwayne Ricardo Onfroy, so sein bürgerlicher Name, von zwei maskierten Männern erschossen und ausgeraubt. Seine Fans zollen ihrem Idol seither täglich ihren Tribut und konnten sich über den Release einer neuen LP freuen. Anlässlich seines Geburtstages am 23. Januar wurden 24 neue Songs auf der Platte Members Only, Vol 4. präsentiert, die im Alleingang oder mit Kollegen wie Ski Mask the Slump God, Kid Trunks, Craig Xen, Coolie Cut, Killstation, Bass Santana, Flyboy Tarantino, Kin$oul und Robb Bank$ entstanden waren.

Das eigentliche Werk, welches die vierte CD in der Members Only-Reihe darstellt, kannst Du Dir seither via Spotify und Co. streamen:

Weezy hält ihn in Ehren
Auch US-Rapper Lil Wayne, der in der Vergangenheit bereits mit XXX zusammengearbeitet hatte, hält seinen ermordeten Kollegen in Ehren und veröffentlichte auf seinem Studioalbum Tha Carter V die Kooperationssingle Don’t Cry. In dem Werk rappt Weezy übersetzt folgende Zeilen: Wenn der Himmel so gut ist wie angekündigt / Will ich eine dreifache Verlängerung meines beschissenen Lebens nach dem Tod / Ruhe in Frieden.

Doch damit noch nicht genug: Zum eigentlichen 21. Geburtstag des Rappers droppte Lil Wayne ebenfalls das zu Don’t Cry passende Video und sorgt für einige Gänsehautmomente. Ob er selbst verzweifelt in die Kamera blickt oder neben einer Nonne, der schwarze Tränen die Wangen herunterlaufen, auf einem Thron Platz nimmt, Weezy überraschte seine Fans. Der Clip an sich endete schließlich mit einem Zusammenschnitt von Bildern die in Schwarz und Weiß gehalten waren und den Worten R.I.P. XXXTentacion 01/23/98 – 06/18/18.

Hier geht’s zur eigentlichen Visualisierung: