Mit gleich zwei Oscar-Nominierungen geht Lady Gaga ins Rennen und hofft, am 25. Februar 2019 als strahlende Siegerin nach Hause gehen zu können.

Lady Gaga arrives at the Premiere Of Warner Bros. Pictures' 'A Star Is Born'

Credit: Neilson Barnard / GettyImages

Kann sie überzeugen?
Aktuell befindet sich Lady Gaga auf dem Höhepunkt ihrer Karriere. Nicht nur hat die 32 Jahre alte Musikerin mit ihrem Song Shallow aus dem Musikfilm A Star Is Born erst vor wenigen Wochen einen Golden Globe gewonnen, sie ist auch fünfmal bei den Grammys nominiert worden und tritt mit eben genanntem Song in vier Kategorien an - darunter Record of the Year und Song of the Year.

Doch das soll es dann noch lange nicht gewesen sein: Bei der Bekanntgabe der diesjährigen Oscars, fiel der Name der US-Amerikanerin ebenfalls zweimal. Mit Shallow könnte sie demnach den Preis für den Best Original Song einfahren und tritt in der Rubrik Best Actress gegen unter anderem Melissa McCarthy aus Kannst du mir jemals verzeihen? und Glenn Close aus Die Frau des Nobelpreisträgers an. Nach Musikerin Mary J. Blige ist Lady Gaga die zweite Dame überhaupt, welche jemals bei einer Award Show in beiden Kategorien um den Sieg kämpfte.

Bei ihren Fans hat sich die Musikerin mit Wurzeln in Italien unterdes noch nicht zu Wort gemeldet. Kollegen wie Mark Ronson, der ebenfalls am Stück The Shallow gearbeitet hat, und Tony Bennett haben Lady Gaga derweil bereits zu beiden Nominierungen gratuliert.

Sollte die A Star Is Born-Schauspielerin tatsächlich einen der begehrten Preise abräumen, können wir uns sicher sein, dass sie ihre Dankesrede bereits in- und auswendig weiß. Bereits in der Vergangenheit war aufgefallen, dass Lady Gaga immer wieder dieselben Worte von sich gibt und unter anderem folgendes erklärt: Es können 100 Personen in einem Raum sein und 99 davon glauben nicht an dich. Aber es reicht, dass es eine Person im Raum gibt, die an dich glaubt. Und das war er (Bradley Cooper).

Jene Aussage kannst Du Dir im eingebetteten Zusammenschnitt gleich elfmal anschauen und verinnerlichen, bevor am 25. Februar 2019 die 91. Oscars im Dolby Theatre, Los Angeles verliehen werden: