Nachdem Fler über einen rassistischen Kommentar gelacht hatte, wurde er von Kollegen wie Telson, Mortel und Manuellsen via Instagram-Story angegriffen.

rassismus-protest-in-munchen.jpg

Credit: Alexander Pohl / GettyImages

Hat er es sich verscherzt?
Ist Fler ein Rassist? Genau diese Frage stellen sich aktuell seine Fans, die vor kurzem in seiner Instagram-Story sehen konnten, wie der deutsche Rapper über einen Kommentar lachte, der dunkelhäutige Menschen als “N*gga” abstempelte und diskriminierte. Im Anschluss daran wurde der 36-Jährige nicht nur von seinen Followern im Kommentarfeld zur Rede gestellt, sondern auch von Kollegen aus dem Business angegriffen. Deutsch-Angolaner Telson zum Beispiel distanzierte sich von Fler und erklärte in einem Post, dass er sich “als Schwarzer verarscht” fühlen würde und er “viel zu stolz auf diese Hautfarbe” sei, die ihm “Gott gegeben hat”. Außerdem schrieb er noch folgende Zeilen nieder: “Dann muss ich mir heute deine Instastory angucken wo Leute sich über Afrikaner lustig machen das N-Wort droppen und du lachst obwohl ein Schwarzer (@jalilofficial) bei dir im Label ist obwohl du @mortel & @manuellsen featurest?! [sic]”

Der dabei angesprochene Manuellsen wollte sich via Instagram-Story nicht noch einmal zu dem Thema äußern und bat seine Follower, ihm “nicht mehr die Story von Fler” zu schicken. Außerdem habe er “alles, was man dazu sagen kann, gesagt”. Kollege Mortel fügte schlicht und einfach hinzu, dass “jeder früher oder später für seine Taten geradestehen müsse” und hält sich seither aus der Angelegenheit raus.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by TELSON (@telson_offiziell) on

Rapper entschuldigt sich
Fler selbst kommentierte Telsons Post im Übrigen auch und gestand, dass er die ganze Diskussion für einen “Schwachsinn” hält und es wohl keinen anderen “weißen Rapper in Deutschland” geben würde, welcher die Community supporten würde. Wenig später postete er selbst einen Beitrag auf Instagram und entschuldigte sich wie folgt für seinen Beitrag: “Sorry das ich gestern den geschmacklosen Scherz von meinem Kumpel gepostet habe! Hinter den Kulissen machen wir uns untereinander gerne über UNS lustig...Schwarz/Weiss/Gelb jeder hat den gleichen Stellenwert!Sorry an alle die mich nicht persönlich kennen, ich wollte Euch nicht kränken!”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by FLER (@fler) on

Ob jene auf seine Unterstützung hoffen können, welche sich nicht persönlich beim 36-Jährigen gemeldet, sondern direkt an die Öffentlichkeit gegangen sind, ist im Übrigen fraglich. “An alle die mich kennen...kommt nie wieder an und verlangt Support! Von Mensch zu Mensch”, schloss Fler seinen Post ab.