Hast Du Lust Lil Wayne einmal für ein Konzert bei Dir im Wohnzimmer zu buchen? Dann musst Du ganz schön tief in die Tasche greifen. Für 15 Minuten verlangt der Rapper bereits über 96.500 Euro …

_Lil_Wayne_performs_on_Camp_Stage_during_day_one_of_Tyler_the_Creators_5th_Annual_Camp_Flog_Gnaw_Carnival.jpg

Credit: Kevin Winter / GettyImages

Den ersten Scheck
Als Lil Wayne gerade einmal 14 Jahre alt war befand er sich bereits in der Rap-Gruppe “The Hot Boy$” und konnte seinen ersten Vertrag bei Cash Money Records unterschreiben. Und natürlich dauerte es nicht lange, bis der 1,65 Meter kleine Künstler zum ersten Mal bezahlt worden war. Im Interview mit ESPNUs “Power Hour” sprach er über die Zeit und gestand: “Ich war 14 Jahre alt und mein erster Scheck war 5.700 Euro schwer. Ich habe ihn vor meiner Mutter herumgeredet und gewusst, dass sie wöchentlich nicht so viel Kohle mit nach Hause bringen kann und wusste ebenfalls, dass ich mit meiner Musik etwas erreichen kann. Ich wollte ihn ihr geben, doch sie wollte keinen Cent von mir und hat mir [den Scheck] direkt zurückgegeben”, erinnerte sich Lil Wayne und fügte hinzu, dass sie im Anschluss direkt zum Nissan-Autohaus gefahren waren, sodass er sich einen Pathfinder gegönnt hatte.

Mittlerweile hat sich Lil Wayne einen Namen im Rap-Business gemacht und wird weltweit für seine Lyrics gehypt. Seine Gehälter fallen ebenfalls wesentlich höher aus, sein geschätztes Vermögen beläuft sich aktuell auf rund 128 Millionen Euro. 128 Millionen Euro, welche der aus New Orleans stammende 36-Jährige im Minutentakt auffrischen könnte - wenn er nur wollte. Eine komplette Show von Dwayne Michael Carter, Jr., so sein bürgerlicher Name, kostet schließlich 500.000 Euro. Eine 15 Minuten lange Show könnte man sich bereits für umgerechnet rund 96.500 Euro sichern. In dieser Zeit würde Lil Wayne fünf Songs performen und pro Lied stolze 19.300 Euro und pro Minute rund 6.433 Euro verdienen.

Gingen wir davon aus, dass der Rapper seine Hit-Singles “Lollipop”, “A Milli”, “Glory”, “She Will” und “How to Love” zum Besten gibt - und die Wortanzahl auf Genius tatsächlich stimmt -, würde Lil Wayne pro gerapptem Wort 37 Euro abkassieren und müsste im Durchschnitt 174 Wörter in 60 Sekunden spitten. Für den Künstler durchaus machbar: