Statt sich direkt nach ihrem letzten Werk wieder im Tonstudio einzubuchen und neue Singles zu schreiben, hat es Goulding ruhiger angehen lassen und setzte sich mit sich selbst, ihren Wünschen und Träumen auseinander.

Ellie_Goulding_attends_The_58th_GRAMMY_Awards_at_Staples_Center_.jpg

Credit: John Shearer / GettyImages

Erschöpft nach Album und Tour
Ellie Goulding ist 32 Jahre jung, drei Nummer-eins-Alben schwer und steht seit dem Release ihrer Debütsingle “Under the Sheets” aus 2009 in der Öffentlichkeit. Nach ihrer letzten LP “Delirium” und einer dazu passenden 88 Städte langen Tournee, welche sie im August 2017 im Schweizer Städtchen Arbon beendet hatte, musste sie erst einmal verschnaufen und ließ die Zeit nun mit dem Team von “The Guardian” Revue passieren. Im Interview mit dem britischen Magazin gestand die Musikerin demnach: “Ich habe die Tour beendet, bin nach New York gezogen und ich war ausgepowert, völlig entleert von jeglicher künstlerischer Inspiration. Ich habe angefangen, zu kochen, zur Reinigung zu gehen, Klavierspielen zu lernen. New York hat aber nicht wirklich die gleiche Rock 'n' Roll-Szene, die es einmal hatte, und es ist ziemlich einsam geworden. Ich habe oft Studios gebucht und da war niemand sonst. Das gab mir eine gewisse Freiheit, weil niemand mir sagte, dass ich ein Album herausbringen musste. Ich habe mich selbst nicht dazu gezwungen Pop-Songs über Themen wie Jungs und Beziehungen zu schreiben, von denen ich damals so besessen war.”

Statt ihre Liebschaften bis ins kleinste Detail zu analysieren, konnte Ellie mit ihrem Verlobten Casper Jopling viel mehr Zeit verbringen und startete die Arbeiten an ihrem vierten Album. Auf diesem wird sich unter anderem das Lied “Love I’m Given” befinden, über welches sich die Britin wie folgt ausgelassen hatte: “Mit ihm habe ich etwas, was ich in keinem Song erklären muss. Bei meinem neuen Lied habe ich vielleicht trotzdem darüber nachgedacht, wie ich endlich das Gefühl hatte, dass ich diese Person gefunden habe, die mich aus den richtigen Gründen liebt. […] Ich hatte nie Zeit für mich, und wenn es einmal doch so war, dann war ich irgendwo in einem Hotelzimmer - wahrscheinlich hatte ich ein paar Drinks zu mir genommen und war direkt eingeschlafen. Ich weiß nicht, wie ich irgendjemandem eine gute Version von mir hätte zeigen können - meinen Freunden, festen Freunden und der Familie. Ich bin sehr dankbar, dass Caspar in mein Leben gekommen ist, weil ich endlich wieder das Gefühl habe, dass ich erneut ich selbst sein konnte.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by elliegoulding (@elliegoulding) on

Wann Ellie ihre Single “Love I’m Given” oder ein anderes Werk von ihrer vierten CD veröffentlichen möchte, hat die Britin unterdes noch nicht genau bestimmt. Das komplette englischsprachige Interview kannst Du Dir hier einmal genauer durchlesen.