Kreatvie Köpfe hinter YouTube schlugen sich mit seinen eigenen Waffen und stellten mit ihrem Jahresrückblick 2018 einen Negativrekord auf.

YouTube

Credit: StockSnap / pixabay

Mehr Dislikes als Biebs
Am 19. Februar 2010 veröffentlichte Justin Bieber das Video zu seinem weltweiten Nummer-eins-Hit Baby, welcher mit Rapper Ludacris produziert und releast worden war. Innerhalb von zwei Monaten konnte der kanadische Superstar 100 Millionen Klicks verzeichnen, mittlerweile weist die YouTube-Page über zwei Milliarden Aufrufe auf und wurde von zehn Millionen Supportern mit einem Like sowie Dislike ausgestattet. Mit letzterem Move schrieb Biebs ebenfalls einen Negativrekord und droppte bis dato den Clip mit den meisten Daumen nach unten. Den Titel hingegen durfte er vor wenigen Tagen abgeben und muss diesen nicht mehr mit sich herumtragen ...

Mit den eigenen Waffen geschlagen
Doch wer sitzt seither auf dem Thorn der meistgehassten Videos auf YouTube? Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten: YouTube selbst. Die kreativen Köpfe hinter dem berühmten Jahresrückblick, in welchem normalerweise alle Personen hervorgehoben werden, die in den vergangenen zwölf Monaten Schlagzeilen - positive wie negative - schrieben und die Welt mit ihren Clips um den Verstand brachten, haben sich selbst übertroffen und sich mit ihren eigenen Waffen geschlagen. In den ersten sieben Tagen nach der Veröffentlichung sammelten sie unglaubliche 13 Millionen Dislikes.

Unser Ziel war es nicht, ‘Baby’ vom Thron zu kicken, erklärte ein Pressesprecher von YouTube gegenüber The Verge. Um ehrlich zu sein, kann Feedback scheiße sein. Wir hören jedoch zu und finden es gut, dass so viele Leute darüber nachgedacht haben. Die Magie von YouTube in einem einzigen Video zu repräsentieren, ist so, als würden wir einen Blitz mit einer Flasche einfangen wollen. Wir haben außerdem gelernt, dass es wirklich hart sein kann, solch einen Clip zu kreieren. Es hebt unsere Anerkennung für all die kreativen Menschen auf YouTube hervor, welche es jeden Tag tun. Sagt uns weiterhin eure Meinung und vielleicht veröffentlichen wir selbst eine Top-10-Liste von allen ‘Rewind Dislike-Videos.

Die meistgehassten Clips
Mit 13 Millionen Dislikes steht YouTube-Rewind demnach unangefochten auf Platz eins der meistgehassten Videos auf dem Internetportal für Videofilme. Justin Bieber konnte mit Baby und zehn Millionen Daumen nach unten Rang zwei belegen, Jake Paul steht mit seinem Track It’s Everyday Bro (Song) und vier Millionen Dislikes auf Platz drei. In der Top 10 haben sich jedoch nicht nur international gefeierte Superstars wiedergefunden. Auch die deutsche YouTuberin - Bibi - konnte mit ihrem Lied How is it (wap bap …) nicht nur im Mai 2017 Schlagzeilen schreiben, sondern wurde von der Community verspottet und mit 2,9 Millionen Daumen nach unten ausgestattet.