Obwohl Pete seine Ex-Verlobte auf diversen Profilen blockiert hat, steht Ariana Grande für den Comedian ein und macht sich für ihn stark.

Ariana-Grande-Pete-Davidson.jpg

Credit: Gotham / GettyImages

Hin und Her der Gefühle
Nachdem sich Ariana Grande im April 2018 von Mac Miller getrennt und vier Wochen später ihre Verlobung mit SNL-Comedian Pete Davidson bestätigt hatte, wurde sie von Millionen von Fans belächelt. Sie selbst sprach von der ganz großen Liebe, war scheinbar auf Wolke sieben, präsentierte sich mit ihrem Mann auf den roten Teppichen dieser Welt und legte sich selbst ein Hausschwein zu, bevor Grande im Spätsommer 2018 wieder den Schlussstrich zog und sieben bereits gestochene Partner-Tattoos überdenken musste.

Mit ihrer brandaktuellen Single und dem dazugehörigen Video zu Thank U, Next bedankte sich Ariana schließlich bei Davison, welchen sie abblitzen ließ und die Zeit dennoch nicht missen möchte.

Steht ihrem Ex bei
Wie Pete nun selbst bestätigte, hatte er seine Ex-Verlobte nach der eigentlichen Trennung direkt auf diversen sozialen Medien blockiert und wollte im Anschluss nichts mehr von der 26-Jährigen hören, lesen oder sehen. Mit der ganzen Aufmerksamkeit, welche seine ehemalige Beziehung mit sich brachte, kommt Davidson im Übrigen dennoch nicht klar und gestand via Instagram, dass er täglich gemobbt wird und schon seit Jahren Selbstmordgedanken pflegen würde.

"Ich habe meinen Mund gehalten, ich habe keine Namen genannt und niemals über jemanden irgendetwas gesagt. Ich versuche nur zu verstehen, warum ein Typ, dem so etwas passiert, von der ganzen Welt kritisiert wird, ohne dass irgendjemand überhaupt die Fakten und Zusammenhänge kennt, erklärte der Saturday Night Live-Star unter anderem und sprach von seiner eigenen psychischen Erkrankung. Ich bin Monate lang online und in der Öffentlichkeit gemobbt worden. Ich möchte, dass ihr wisst: Egal, wie sehr mich manche Menschen im Netz dazu bringen wollen, mich umzubringen - ich werde es nicht tun.

Ariana selbst kopierte Pete Worte und veröffentlichte diese in ihrer Instagram-Story mit dem Hinweis, dass sie immer eine unwiderrufliche Liebe für ihn empfinden würde und andere Menschen daran erinnern möchte, dass man eine Person nie bewerten sollte. Ich weiß, dass ihr es schon wisst, aber ich habe das Gefühl, dass ich meine Fans daran erinnern muss, dass sie bitte sanfter mit anderen umgehen. Ich befürworte wirklich nichts außer Vergebung und einer positiven Einstellung. […] Ich kümmere mich wirklich sehr um Pete und seine Gesundheit.

Via Twitter gestand Grande abschließend, dass sie von ihrem Ex tatsächlich blockiert worden war und fügte hinzu: Ich habe nichts von dem Mobbing mitbekommen, weil er mich blockiert hat, aber ich will, dass du weißt, dass ich das niemals gutheißen oder jemanden dazu ermutigen würde. Er bedeutet mir sehr viel.