Pop Sensation Ariana Grande Visits Halloween Horror Nights 24 At Universal Orlando
Credit: Jones Crow / GettyImages
Pop Sensation Ariana Grande Visits Halloween Horror Nights 24 At Universal Orlando
Doch kein Horror-Fan?

Schreie, Stürze & Panik: Ariana Grande und James Corden flüchten aus dem Escape Room

Im Escape Room in Hollywood wurde Ariana Grande und James Corden das Fürchten gelehrt, sodass sich beide nicht nur vor Angst in die Hose machten, sondern auch so schnell es geht das Halloween-Spezial abdrehen wollten.

Verkleidet sich gern

Schon in den vergangenen Jahren hat US-Superstar Ariana Grande immer mal wieder schicke Schnappschüsse mit ihren Fans geteilt und gestand, dass sie ein totaler Fan vom Monat Oktober sei, sich gerne gruselt, sich viele Horrorfilme anschauen und verkleiden würde.

Und auch in diesem Jahr konnten alle Arianators die Pop-Prinzessin und ihre Freunde via Instagram-Story bei all jenen Spektakeln beobachten, sich ebenfalls zum 15. Jubiläum vom Broadway-Musical “Wicked” eine Performance des Liedes “The Wizards and I” anschauen und Grande als Charakter der Hexe des Westen Elphaba bewundern:

Gemeinsam im Escape Room

Nur einen Tag nach diesem Highlight wurde ein weiteres Video auf YouTube präsentiert, welches in James Cordens “The Late Late Show” Premiere feierte und Grande das Fürchten lehrte. Bevor das Duo ihren Weg durch einen in Los Angeles errichteten Escape Room antrat, erklärte die Musikerin: “Ich liebe Halloween. Ich liebe es, erschreckt zu werden. Ich denke, dass es einfach nur Spaß macht. Ich gehe in verlassene und von Geistern heimgesuchte Häuser und so. Normalerweise sind Escape Rooms nicht so angsteinflößend.”

Letzteren Satz hätte sich die “No Tears Left To Cry”-Interpretin sparen können, denn wirklich gelassen und cool war sie keine einzige Sekunde in der Location. Stattdessen klammerte sie sich an Corden fest, hatte Angst vorm Dunkeln und schrie, was das Zeug hielt. Auch wollte sie einen versteckten Schlüssel im Kamin nicht ertasten, rannte vor einem verkleideten Mann davon und fiel dabei unsanft auf die Nase ... “Wow! Das war traumatisierend. Ich war schon bestimmt in 300 Escape Rooms, aber das hier waren die sieben Tore zu Hölle”, erklärte Grande am Ende der Horror-Tour, stieg erneut ins Auto ein und präsentierte ihre verletzte und bandagierte Hand.

Falls auch Du Dir die komplette Session im Escape Room einmal zu Gemüte führen willst, klick’ Dich einfach mal rein:

James Corden & Ariana Grande Visit an Escape Room
James Corden & Ariana Grande Visit an Escape Room