Nachdem der No Brainer-DJ und Produzent sich bereits einige Villen in ganz Amerika gekauft hatte, leistete er sich eine neue 1184 Quadratmeter große Mansion und möchte dort seinen Sohn Ashad großziehen.

 DJ Khaled performs onstage during the 'On The Run II' Tour at Rose Bowl

Credit: Larry Busacca / GettyImages

Musik, Vodka und diverse Verträge
DJ Khaled ist einer der Künstler, welche ihren Reichtum gerne der Welt präsentieren wollen und nicht bescheiden sind. Ob er seine neue Rolex via Instagram vorstellte und seinen Bodyguards ebenfalls einige namhaft teure Uhren schenkte, mit seinem Privatjet angibt oder eine Luxuskarosse nach der anderen vorfahren ließ, der 42-Jährige gönnt sich und seiner Familie nur das Beste.

Dass für DJ Khaled, welcher vom Wirtschaftsmagazin Forbes auf Platz elf der bestbezahltesten Hip-Hop-Acts des Jahres 2018 gewählt wurde und dank Deals mit Apple, Ciroc und WeightWatchers und seiner Musik unglaubliche 23 Millionen Euro in nur zwölf Monaten verdient haben soll, nichts zu teuer ist, ist nun einmal wieder bestätigt worden: Nachdem der No Brainer-DJ und Produzent seinem Kumpel Robbie Williams bereits seine 7,7 Millionen Euro teure Villa in Los Angeles abgekauft hatte, legte er sich eine weitere Mansion in Miami zu und laut Rap-up weitere 19 Millionen Euro auf den Tisch. Das Anwesen, welches 1184 Quadratmeter groß ist und auf einem 4046 Quadratmeter großen Grundstück steht, hat fünf Schlaf- und sieben Badezimmer, einen 25 Meter langen Swimmingpool, zwei Küchen und ein Gästehaus samt vier weiteren Schlafgemächern.

Ausstatten wird er das Anwesen wahrscheinlich ebenfalls mit seinen eigenen Möbeln der marke We the Best Home, die im September 2018 gelauncht wurde und unter anderem einen goldenen Löwen, Sofas, Betten und einen 2.100 Euro teuren Thron beinhaltet.