Nachdem sie ihre Comeback-Single “Head Above Water” releaste, droppte Avril Lavigne die dazu passende Visualisierung und überzeugt am Strand von Island.

Avril Lavigne is seen at 'Jimmy Kimmel Live'

Credit: RB/Bauer-Griffin / GettyImages

Emotionales Comeback
"Ich habe die Borreliose zwei Jahre lang mit Antibiotika und Kräutern bekämpft. Ich versuchte, ein Leben zu führen, war aber die meiste Zeit im Bett, und es war ein auf und ab mit guten und schlechten Tagen. Wenn man den größten Teil von zwei Jahren im Bett liegt, verliert man Muskelmasse und der ganze Körper wird schwach. Ich musste arbeiten, um meine Ausdauer zu steigern. 'Head Above Water' war das erste Lied, das ich sang. Ich hatte zwei Jahre lang nicht gesungen. Ich dachte, meine Stimme würde schwach sein, sie wurde am Ende stärker denn je. Die Pause war zufällig gut für meine Stimmbänder”, erklärte Avril Lavigne in einem persönlichen Brief allen Supportern, welche ihr im Kampf mit der Lyme-Borreliose den Rücken stärkten und droppte anschließend den Song “Head Above Water”.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Omg #1 on @iTunes worldwide chart! You guys are incredible. Thank you

A post shared by Avril Lavigne (@avrillavigne) on

Musikvideo
Passend zu ihrem 34. Geburtstag am Donnerstag, den 27. September 2018 meldete sich Avril erneut bei ihren Fans zu Wort und schenkte jenen die Visualisierung zur Comeback-Single. Für den eigentlichen Clip jettete sie nach Irland, schritt in einem weißen Kleid über den schwarzen Sand und taucht schließlich im eiskalten Wasser ab. Ob sie den Sprung von der Klippe überlebt, erfährst Du hier: