Die “Liberation”-Interpretin erklärte ihren Fans, warum sie sich jahrelang aus dem Business zurückgezogen hat und schwärmt von ihren beiden Kindern.

 Christina Aguilera arrives to (Le) Poisson Rouge

Credit: James Devaney / GettyImages

Liebt ihre Kinder über alles
“Say Something” hieß Christina Aguileras letzte Nummer-eins-Single, die in Zusammenarbeit mit A Great Big World entstanden und im Jahr 2013 veröffentlicht worden war. Danach meldete sich die US-Amerikanerin aus der Öffentlichkeit ab, brachte ihre Tochter Summer Rain auf die Welt und schenkte Sohnemann Max Liron somit eine kleine Schwester. Im Anschluss hing sie ihre Karriere an den Nagel, kümmerte sich nur noch um ihren Nachwuchs und war als Vollzeit-Mama ausgelastet.  

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mama bear & my precious cubs... @harpersbazaarus

A post shared by Christina Aguilera (@xtina) on

Am 15. Juni 2018 releaste Christina schließlich ihr achtes Studioalbum “Liberation”, feierte ihr Comeback und ging mit selbiger LP auf Tour. Am 25. September startete die 37-Jährige in Hollywood in ihre 24 Städte lange Konzertreise, konnte alle Fans bei Laune halten und erklärte jenen vor Ort, warum sie sich so lange hat aus der Öffentlichkeit zurückgezogen: “Eine Mutter zu sein ist sehr wichtig für mich. Ich bin eine sehr praktische Mama. Ich möchte nie, dass [meine Kinder] denken, sie würden in meinem Schatten aufwachsen oder dass sie nicht wichtig sind. Diese Art von Mutter möchte ich nicht sein, daher habe ich mir ein bisschen Zeit für sie freigenommen. Aber Mama muss dahin zurückkehren, wo sie hingehört.”

Damit sie ihre Supporter nicht vernachlässigen würde, hat sich die zweifache Mutter im Anschluss schlau gemacht und herausgefunden, welche Möglichkeiten es für sie geben würde. Eine Konzertreise mit beiden Kindern sei im Übrigen nur dank eines einzigartigen Teams möglich, sodass sie ihr Privatleben und ihre Karriere unter einen Hut bekommen kann.

Ob und wann Christina Aguilera auch zu uns nach Europa kommen wird, steht derweil noch in den Sternen.