Im November 2009 hätte Lady Gaga eigentlich mit Kanye West den Norden der USA unsicher machen sollen und ließ die gemeinsame Konzertreise wenige Wochen vor dem eigentlichen Start grundlos ins Wasser fallen. Heute erklärte sie die Absage.

Lady Gaga walks the red carpet ahead of the 'A Star Is Born' screening during the 75th Venice Film Festival

Credit: Vittorio Zunino Celotto / GettyImages

Absage ohne Grund
“Fame Kills: Starring Kanye West and Lady Gaga” - Exakt so nannte sich eine Konzertreise durch den Norden der USA, welche zwischen November 2009 und Januar 2010 stattfinden sollen und 34 Termine beinhaltete. Kanye wollte mit dieser Tour sein viertes Studioalbum “808s & Heartbreak" promoten, während Gaga ihre EP “The Fame Monster” live performen wollte, die dazugehörige Produktion der Bühne wurde in Auftrag gegeben, Tickets wurden verkauft und doch kam es nie zur eigentlichen Premiere. Stattdessen wurden alle angekündigten Gigs ohne jeglichen Grund abgesagt, keiner der Künstler wollte sich zu den Ursachen für diese Entscheidung rechtfertigen.

Fans der “Born This Way”-Interpretin waren sich derweil sicher, dass Kanye Wests Auftritt bei den zuvor stattgefunden MTV Video Music Awards, bei welchen er Taylor Swift den Preis für das “Beste  Video einer Frau” aus den Händen riss, für die Absage verantwortlich war. Wie Gaga nun selbst erklärte, hatte dieser Ausraster jedoch nichts mit der Nullnummer zu tun. Vielmehr ging es um die mentale Gesundheit ihrer selbst. “Ich glaube, dass jeder eine Hemmschwelle hat und wir alle nur menschlich sind. Auch Künstler sind Menschen. Und es ist absolut nichts falsch daran, wenn ein Musiker eine Pause einlegen muss - jene hören nur auf ihre Körper und ihren Kopf … Es fühlt sich gut an, wenn man als Mensch behandelt wird”, wird Gaga von “ContactMusic” zitiert.

Natürlich kann man ihrem Statement nichts absprechen, die Born This Way-Interpretin vollendete im September 2009 selbst ihre 83 Städte lange Fame Ball-Welttournee. Doch ob ihre mentale Gesundheit tatsächlich der Auslöser für die Absage mit Kanye West war, ist fraglich. Vielmehr könnte der dreifache Familienvater zum damaligen Zeitpunkt die Reißleine gezogen und sich um sich selbst gekümmert haben - Oder wie würde man die Tatsache erklären, dass Gaga im Anschluss in ihre Monster Ball-Konzertreise startete und ihre Fans im Alleingang bespaßte, während sich West aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte?