Dua Lipa performs live on stage during day two of Reading Festival
Credit: Simone Joyner / GettyImages
Dua Lipa performs live on stage during day two of Reading Festival
Hatte keinen Plan B

Dua Lipa hat alles dafür getan, erfolgreich zu sein

Sängerin Dua Lipa wusste, dass sie es irgendwie im Musikbusiness schaffen würde, hatte keinen Plan B und hat sich ihre Karriere selbst erarbeitet.

Debüt auf Platz eins

Dua Lipa ist eine Senkrechtstarterin, wie sie im Buche steht. Ihre Debütsingle “Be the One” konnte in Belgien direkt die Spitze der Charts erreichen, wurde in Australien, Italien und Holland mit Doppel-Platin ausgestattet und sicherte ihr einen Platz auf den Radio-Playlisten weltweit. Weitere Hit-Singles wie “Scared to Be Lonely” mit Martin Garrix, “New Rules”, “IDGAF” und “One Kiss” mit Calvin Harris folgten auf den Fuß, die Britin mit Wurzeln im Kosovo hat sich reingehangen und ihr Traum ging schließlich in Erfüllung. Doch was hätte Lipa gemacht, hätte es mit der Karriere im Musikbusiness nicht geklappt? Die 23-Jährige selbst weiß es nicht, schließlich hatte sie sich darüber keine Sorgen gemacht.

“Ich hatte nie einen Plan B, weil ich wusste, dass wenn ich eine Alternative habe, ich mich nicht 100 Prozent der Musik widmen würde. Ich habe mich also mit Produzenten getroffen, Lieder geschrieben und letztendlich einen Manager gefunden. Ich habe mich darauf konzentriert, meinen persönlichen Sound zu finden, dafür war ich häufig im Studio und habe ziemlich viele Songs geschrieben”, erklärte Dua im Interview mit der “Vogue” in Amsterdam, Holland und fügte hinzu, dass ihre Mutter und ihr Vater von der Idee weniger begeistert waren. “Meine Eltern drängten mich, mir eine Alternative zu überlegen und fragten hundertmal, ob ich sicher sei, nicht studieren zu wollen. Aber ich hätte gar nicht gewusst, was ich studieren sollte. Und ich war mir sicher, dass ich ein Studium und die Musik nicht unter einen Hut bekommen würde.”

Silk City, Dua Lipa - Electricity (Official Video) ft. Diplo, Mark Ronson
Silk City, Dua Lipa - Electricity (Official Video) ft. Diplo, Mark Ronson