Nach zwei Jahren Pause veröffentlichen Cobra Starship endlich ihre neue Single „Never Been in Love“ und bekommen dafür Unterstützung vom schwedischen Elektropop-Duo Icona Pop.

Cobra Starship Icona Pop Never Been In Love S Bukley

Bild: s_bukley/Shutterstock.com

Comeback mit neuem Sound

2012 veröffentlichten Cobra Starship mit der Elektro-Pop-Nummer „1Nite“ ihre vorerst letzte Single. Jetzt meldet sich die Band rund um Sänger Gabe Saporta zurück, aber der Sound hat sich ein bisschen verändert.

Mit „Never Been in Love“ veröffentlichen die Bandmitglieder eine poppige Party-Hymne, die noch vor zwei Jahren wahrscheinlich keiner von ihnen erwartet hätte. Mit am Start ist das schwedische Duo Icona Pop, das einen Teil der Vocal-Parts im Song übernimmt.

 

Vom Punk zum Elektro-Pop

Der neue Sound ist für Cobra Starship-Fans wahrscheinlich erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber Bandgründer Saporta betont, dass das Experimentieren die Band ausmacht: „Die Cobra’s waren für mich immer ein Mittel zum Experimentieren und um das zu tun, was mir gerade in den Sinn kommt, musikalisch.“

Weiter erklärt das ehemalige Midtown-Mitglied: „ Ich bin mit Punk aufgewachsen und mit den vielen Freunden in der Punk-Welt bin ich da irgendwie hängen geblieben und die wollten nichts Neues ausprobieren. Deswegen habe ich aus Midtown nicht Cobra Starship gemacht, sondern etwas Brandneues gebildet, um machen zu können, was ich will. Genau das mache ich jetzt wieder.“  

 

 

Ende des Jahres folgt ein neues Album

Anscheinend ist das Experiment geglückt, wie der Frontmann bei Twitter schrieb: „Wow. Ich bin von den positiven Rückmeldungen wirklich überwältigt. Es fühlt sich warm und flauschig in mir an und ich bin sogar ein bisschen sprachlos. Ich liebe euch Leute. Danke, dass ihr den Tag zu dem unglaublichsten Release-Termin gemacht habt.“

Der Track ist die erste Singleauskopplung aus Cobra Starships fünftem Studioalbum, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Mal sehen, welche Songs bei dem Experimentieren noch so rausgekommen sind.

 

Zweite Runde der Cobra Starships

Die US-amerikanische Band wurde 2005 von Gabe Saporta gegründet. Nach der Veröffentlichung von „Night Shades“ 2011 brauchte der Frontmann eine Pause, weil er für die Pop-Welt noch nicht bereit war. Er ließ seine Punk-Band Midtown nochmal aufleben, aber jetzt geht es in die zweite Runde der Cobra Starships.

Um nicht einfach da anzuknüpfen, wo sie vor zwei Jahren aufhörten, hörten die Bandmitglieder viel Musik der 90er Jahre und ließen sich von den Happy Mondays, Stone Roses und George Michael für die aktuelle Single und das kommende Album inspirieren.