Taten sprechen lassen - das kann Drake! Den Beef mit Philly-Rapper Meek Mill legte er still bei, in dem er ihn im Rahmen seiner "Aubrey & The Three Migos"-Show in Boston einfach auf die Bühne holte.
Drake_waehrend_einer_Performance_im_August_2018_in_Chicago.jpg

Credit: Prince Williams / GettyImages

So macht man das 
Drei Jahre lang hielt sie an - die Fede zwischen Drake und Meek Mill. Angefangen hatte alles mit einem Seitenhieb, am Ende gipfelte es in Disstracks par excellence - und nun ist das alles Schnee von gestern. Während Drakes Tourstopp in Boston bewies er allen, dass er über dem Rap-Beef, der zwischen den beiden Musikern steht, hinwegschauen kann. Noch während der 31-jährige Kanadier den Meek Mill Track "Dreams and Nightmares (Intro)" anspielte, holte er seinen ehemaligen Rivalen auf die Bühne. Ein klares Zeichen, dass die Musiker ihren Beef beerdigt haben. "Wir brauchen mehr Frieden in dieser Welt. Wir brauchen mehr Liebe in dieser Welt. Meek Mill, das ist mein Bruder. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ihr Zeugen hiervon seid", so Drake. Grund für die versöhnliche Stimmung Drakes soll der plötzliche Tod seines Kollegen Mac Miller gewesen sein. Dieser habe ihm aufgezeigt, dass es wichtigeres auf der Welt gibt, gibt eine Quelle bekannt.

 
Celebrities wie Kevin Hart begrüßen übrigens das Ende der Feindschaft. Unter dem Hashtag #GrownMen kommentierte der Komödiant Drakes Instagram-Post und den dazugehörigen Auftritt.