Die Kult-Show aus den 1990er Jahren kommt zurück und bekommt ein neues Intro verpasst, welches Mark Forster einsingen durfte.

 Mark Forster performs live on stage during a concert at the Max-Schmeling-Halle

Credit: Frank Hoensch / GettyImages

Steile Karriere
Mark Ćwiertnia ist ein 34-jähriger deutscher Sänger und Songwriter, der im pfälzischen Winnweiler aufgewachsen war und als Teenager erstmals musikalische Erfahrungen bei Schulaufführungen sammeln konnte. Im Anschluss schloss er sein BWL-Studium in Berlin ab und versuchte sich im künstlerischen Business zu etablieren, indem er Jingles für Fernsehshows schrieb, Komiker und Schauspieler Kurt Krömer begeistern konnte und von 2007 bis 2010 mit jenem auf Tour ging.

Im Anschluss legte sich Ćwiertnia den Künstlernamen Mark Forster zu, droppte am 18. Mai 2012 seine erste eigene Single - Auf dem Weg, das Debütalbum folgte einen Monat später und konnte direkt in den deutschen Charts landen. Mit seinen Songs Au Revoir und Stimme eroberte er schließlich auch in Österreich und der Schweiz die Rankings und hatte sich endlich einen Namen gemacht.

Neuer Job
Mittlerweile ist der 34-Jährige nicht nur als Musiker unterwegs, sondern konnte ebenfalls als Juror bei The Voice Kids andere von seinem Können überzeugen und durfte dem Troll Branch im Animationsfilm "Trolls" seine Stimme leihen. Auch wurde er soeben vom Disney Channel engagiert, durfte den Titelsong für die Kult-Show DuckTales aus den 1990er Jahren einsingen und konnte sich laut der Nachrichtenagentur spot on news bei all seinen Freunden mit letzterem Jobangebot brüsten. Kein Witz, als ich erfahren habe, dass ich den neuen ‘DuckTales’-Song singen darf, habe ich das gleich extrem vielen Leuten erzählt und habe wirklich hart damit angegeben. Wir haben bei WhatsApp eine Familiengruppe und eigentlich bekomme ich auf Neuigkeiten, die ich persönlich total cool finde, immer relativ wenig Feedback. Dann kommt meistens nur: ‘Aha, okay, cool.’ Aber als ich erzählt habe, dass ich den neuen ‘DuckTales-Song singe, kam schon relativ viel zurück.

Über das eigentliche Lied sagte Mark ebenfalls gegenüber der Nachrichtenagentur: Als Kind habe ich nie kapiert, was ‘DuckTales’ überhaupt heißt. Mit sechs oder sieben Jahren war mein Englisch eben noch nicht so stark. Ich dachte immer, das hätte irgendwas mit Talern zu tun, oder so. Meine Mission war es daher vor allem, den Kindern verständlich zu machen, was ‘DuckTales’ wirklich bedeutet. Außerdem wollte ich den Song auch ein bisschen ins Jahr 2018 bringen, es musste aber gleichzeitig der ‘DuckTales’-Song bleiben, der es schon immer war. Es ist ja auch dieselbe Melodie von früher. Ich habe mir große Mühe gegeben und hoffe, es gefällt allen.

Hier geht’s zum eigentlichen Lied: