Statt das Image eines harten Rappers verkörpern zu wollen, schlägt Sido mittlerweile sanftere Töne an und hat selbst ein eigenes Kinderhörspiel names “Rudi” auf den Markt gebracht.

German_rapper_Sido_performs_live_on_stage_during_a_concert_at_the_Zitadella_Spandau.jpg

Credit: Gina Wetzler / GettyImages

Inspiration von einem Song
Sido ist schon lange nicht mehr der Rapper mit der silbernen Totenkopfmaske, der über schnelle Autos und scharfe Weiber seine Texte schreibt und diese getreu seines Genres vermarktet. Stattdessen hat er sein Erkennungszeichen schon vor Jahren abgelegt und sanftere Töne angeschlagen. Vor allem aber ist er, dank seiner Ehefrau Charlotte Würdig und den beiden gemeinsamen Kindern, ruhiger geworden und brachte selbst ein Kinderhörspiel namens “Rudi” auf den Markt, das sich um eine Biene dreht, die mit ihrem Bienenvolk in einem Stromkasten in Berlin lebt. Via Instagram-Story erklärte der 37-Jährige dazu: “Eigentlich ist das entstanden durch einen Song, den ich mal geschrieben habe, der heißt Rudi. Der geht um eine Arbeiterbiene und aus dem Song ist die Idee entstanden, dass wir dieses Hörspiel machen und die erste Folge heißt ‘Harte Luft’.”

Ist erwachsen geworden
Im Gespräch mit “RP-Online” wurde Sido nun ebenfalls gefragt, ob er die Richtung, in welche er mit seinen Liedern und mit seinem Leben eingeschlagen ist, feiern würde. Dazu sagte er: “Ich bin zufrieden. Meine Fans sind ja mit mir gewachsen. Ich mache heute die Musik, die zu mir passt. Jede Platte spiegelt meine Lebensphase wider. Ich bin kein perspektivloser Heranwachsender mehr, wie damals bei AggroBerlin. Das bin ich nicht mehr. Natürlich ist meine Musik nicht mehr so frech, so streitbar wie früher. Aber sie ist gut. Ich finde sie besser als je zuvor. Ich kann meine erste Platte gar nicht mehr hören.”