Wie Benny Blanco erklärte, wird er schon bald einen weiteren Vorgeschmack seines Debütalbums präsentieren und stand mit Calvin Harris im Tonstudio.

Calvin_Harris_performs_onstage_during_WiLD_94.9s_FMs_Jingle_Ball_2015.jpg

Credit: Steve Jennings / GettyImages

Möchte es selbst wissen
Benjamin Levin, besser bekannt unter seinem Alter Ego Benny Blanco, ist ein US-amerikanischer Songwriter und Produzent, der unter anderem für Ed Sheerans “Don’t”, Justin Biebers “Love Yourself”, Rihannas “Diamonds” und Maroon 5s “Moves Like Jagger” verantwortlich ist.

Doch nicht nur mit weltbekannten Superstars konnte der 30-Jährige Hits verzeichnen, sondern auch seine erste eigene Debütsingle “Eastside” mit Khalid und Halsey in den weltweiten Charts platzieren. Und das soll nur ein Vorgeschmack sein, wie Blanco im Interview mit den “The Official Vodafone Big Top 40” bestätigte. Tatsächlich würde er an einem eigenen Album arbeiten und konnte selbst Kumpel Calvin Harris dazu überreden, ein weiteres Mal in der Kabine zu stehen und seinen Part einzusingen.

“Er ist zurück, Baby! Ich habe ihn dazu gebracht, noch einmal zu singen”, erklärte Benny und fügte hinzu, dass er bereits vor zwei Jahren der Grund dafür gewesen sei, dass der schottische DJ auf seinem eigenen Track “My Way” zum Mikrofon gegriffen hatte.

Pharrell ist ein Fan
Calvin Harris selbst sagte gegenüber Zane Lowe ebenfalls aus, dass ihn auch Kollege Pharrell Williams dazu animiert hatte, weiterhin Lieder aufzunehmen. “Mit einer Stimme wie meiner kann man nicht so viel machen. Es gibt ein Limit, weiß du? Und dann hat mir Pharrell etwas über das Treffen von Tönen erzählt. Immer mal wieder gibt es eben so Personen, die mich davon überzeugen wollen, dass ich selber das Mikrofon in die Hand nehmen und Pharrell ist einer von diesen. Er sagte mir, dass ich die Noten gar nicht treffen bräuchte, sondern die Emotion und die Gefühle herüberbringen sollte.”