Mit "Was du Liebe nennst" sprengten Jugglerz gemeinsam mit Bausa die deutschen Charts und sicherten sich Doppel-Platin. Für ihren ersten eigenen Track "Fokus" holten sich die Jungs gleich vier Deutschrap-Größen ins Studio Single-Debüt.

Bausa

Credit: Dieser Bobby

Als Produzenten-Team konnten Jugglerz bereits unzählige nationale, sowie internationale Erfolge einfahren. So wirkten sie nicht nur an Bausas Doppel-Platin-Hit "Was du Liebe nennst" mit, sondern lieferten auch Beats zu Ufo361' "40K", Gzuz' und LX' "Drück Drück" und Miami Yacines "Großstadtdschungel" mit Zuna. Die vierköpfige Crew, bestehend aus dem Orsons-DJ Jopez, Meska, DJ Smo und dem Kool Savas-DJ Sir Jai, konnte sich außerdem Gold- und Platin-Auszeichnungen mit Cro, Xavas, Die Orsons und Kool Savas an die Wand ihres Stuttgarter Studios hängen. Nun möchten die Jungs ihr Producer-Tag zu einem Interpreten-Standing ausweiten, weshalb sie mit "Fokus" jetzt ihre erste Single unter eigenem Namen vorstellten. Verpflichtet wurden hierfür neben Miami Yacine und Bausa auch Joshi Mizu, sowie Nura von SXTN - ein waschechtes Star-Ensemble also! Ob diese Kombo aber auch funktionieren kann? (Spoiler: ja, das tut sie!)

 

Ein Beitrag geteilt von BAUSA (@bausashaus) am

Sommer-Vibes auf "Fokus"
“Vier Artists auf einem Song und alle waren gleichzeitig im Studio, hier wurden keine Emails verschickt um Feature-Parts zu bekommen”, erzählten die Jungs über die Zusammenarbeit auf Instagram. Ein verträumter Sommer-Beat legt die clubbige Grundlage für den Track. Joshi Mizu und Bausa liefern gemeinsam eine ohrwurmlastige Hook ab, die Miami Yacine und Nura mit starken Parts ergänzen. Mit "Fokus" gibt es keine Zeit für schlechte Laune - hier zählt nur tanzen, tanzen und noch mehr tanzen.

Hört Euch das Jugglerz-Debüt gleich hier an: