Seinen 25. Geburtstag wollte der britische Grime-Rapper nicht alleine verbringen - also lud er kurzerhand seine Freunde, die Familie und etliche Fans zu einem Trip nach Menorca ein. Bereits an Board der "Merky" Airways ging es für die Partycrowd Richtung Wochenende. 
 
Stormzy Maya.jpg

Credit: David M. Benett / Dave Benett / GettyImages for Spotify

Ausgelassene Stimmung an Bord
Manche feiern ihren 30. Geburtstag als gäbe es kein Morgen mehr, andere ihren 25. - so wie Michael Omari aka Stormzy. Der "Blinded By Your Grace"-Interpret, der in UK an der Spitze der Grime-Rapper-Liste steht, gönnte sich zu Ehren seiner selbst eine riesige Party auf der spanischen Ferieninsel Menorca. Doch die verbrachte er im Gegensatz zu einigen seiner Kollegen nicht vollkommen abgeschottet von der Öffentlichkeit, sondern mit all seinen Liebsten und etlichen Fans. Los ging der "#Merky Birthday Bash" am vergangenen Freitag vom britischen Flughafen Stansted aus. Neben Stormzys Familie, seiner Freundin Maya Jama, engen Freunden und Rap-Kollegen waren auch Fans des Rappers eingeladen, ein unvergessliches Party-Wochenenede mit ihrem Idol zu verbringen.

Mit einem Privatjet, der gegen neun Uhr die Insel verließ und den Labelnamen "Merky" des 25-Jährigen verliehen bekam, ging es für die Crowd dann in Richtung spanischer Sonne. Zwei Tage feiern standen an: Von Poolpartys in einer riesigen Villa, die genug Platz für die 200 geladenen Gäste bot, über musikalische Highlights der Grime-Futureheads Krept und Konan und der Sängerin Ray BLK, über Tanzeinlagen des "Dance-Challenge"-Schöpfers Shiggy, der natürlich zu Drakes "In My Feelings" abging, war alles dabei. 

Merky Airways.jpg

Lifetime-Trip 
Alle Fans, die nicht Teil der spektakulären Kurzreise sein konnten, ließ Stormzy über seine Social-Media-Kanäle teilhaben. Dort postete er im Minutentakt alle Highlights der Reise: Den Check-in, die Sicherheitsansagen im Jet, die er selbst durchführte, den Inhalt der Goodiebags, die alle Reisenden von dem "BRIT Award"-Gewinner ausgehändigt bekamen ... Wer nicht körperlich anwesend war, war es dank der Flut an Fotos und Stories doch irgendwie. 

 

#stormzybirthdaybash @rashidkasirye

Ein Beitrag geteilt von Link Up TV (@linkuptv) am