Nachdem Demi Lovato rückfällig wurde und an einer Heroin-Überdosis fast gestorben wäre, entschied ihre Familie für die 25-Jährige und buchte sie direkt in einer Entzugsklinik ein.

Demi_Lovato_poses_during_rehearsals_for_the_2017_MTV_Video_Music_Awards_.jpg

Credit: John Shearer / GettyImages

Verlor den Kampf mit den Drogen
Demi ist wach und mit ihrer Familie, die sich bei allen für die Liebe, Gebete und Unterstützung bedanken möchte. Einige der berichteten Informationen sind falsch und sie bitten respektvoll um Privatsphäre und nicht um Spekulation. Ihre Gesundheit und Genesung ist momentan das Wichtigste, erklärte Demi Lovatos Pressesprecher Mitte Juli 2018, nachdem die TMZ die Meldung veröffentlicht hatte, die Musikerin sei nach einer Heroin-Überdosis in ihrer Villa in Hollywood zusammengebrochen und musste von den Notärzten ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden. Ihre Freunde und die Familie veröffentlichten im Anschluss Genesungswünsche und hoffen, dass sie die Dämonen schnell wieder vertreiben kann, welche sie seit Jahren befallen haben und stärken der Sober-Interpretin den Rücken.

Auch ihre Fans haben nur aufbauende Worte für die 25-Jährige, die schon als Teenager Kokain genommen und dies in ihrer eigenen YouTube-Dokumentation Simply Complicated wie folgt verarbeitet hatte: “Das letzte Mal, als ich ein so langes Interview gegeben habe, war ich auf Kokain. Das erste Mal, als ich Kokain genommen habe, war ich 17, arbeitete beim Disney Channel und hing mit ein paar Freunden ab. […] Ich habe es trotzdem versucht und ich habe es geliebt.”

Direkt in die Entzugsklinik
Nachdem Demi einige Tage im Krankenhaus verbracht hat und endlich wieder bei vollem Bewusstsein ist, hat ihr ihre Familie direkt einen Platz in der Entzugsklinik zugesichert. Das ist auf jeden Fall ein großer Wachruf. Demi will natürlich nicht sterben und ist dankbar, noch am Leben zu sein. Sie wird das Hospital schon bald verlassen und direkt in einer anderen Klinik einchecken. Ihre Familie ist an ihrer Seite, unterstützt sie und hat die nächsten Wochen und Monate schon durchgeplant. Sie wird die Hilfe bekommen, die sie braucht, wird eine Quelle von den E! News zitiert.

Lovato selbst hat sich zum redaktionellen Zeitpunkt bei ihren Fans noch nicht zu Wort gemeldet.