Bei den gestrigen  MTV Video Music Awards (24.08.) soll Miley Cyrus ihren Kollegen Ed Sheeran übel beschimpft haben.



Hat Miley Ed wirklich beleidigt?

Als der britische Musiker gerade  auf dem Weg zur Bühne war, um sich seinen Preis für das "Beste Video eines Künstlers" abzuholen, klatsche er freudig seine Sitznachbarn ab. Daneben wiederum saß Miley und zog ein schlechtgelauntes Gesicht. Sie verweigerte sogar  Eds Handschlag und soll ihn beim Vorbeigehen als "Arschloch" bezeichnet haben.

Auf den Bildern der TV-Übertragung ist gut zu erkennen, dass sie etwas zu Ed sagt, was ihrer Lippenbewegung nach als das A-Wort durchgehen könnte. Allerdings ist nicht zweifelsfrei zu erkennen, ob sie wirklich das benannte Schimpfwort benutzt hat.

Ed Sheeran Vmas Gewinner Miley Cyrus

Bild: Randy Miramontez/Shutterstock.com

Ed Sheeran selbst ließ sich zumindest nichts anmerken und kommentierte die Geschichte bislang nicht. Auch Miley hüllt sich bislang in Schweigen.

Beyoncé rockte die VMAs

Später gab es für Miley dann allerdings doch noch einen Grund zur Freude. Sie räumte den Preis in der Kategorie "Video of the Year" ab, der ihr aufgrund ihres Clips zur Single "Wrecking Ball" zugesprochen wurde.

Große Gewinnerin des Abends war allerdings Mileys Kollegin Beyoncé. Sie räumte gleich drei Awards ab und wurde dann auch noch von ihrem Ehemann Jay Z mit dem "Michael Jackson Video Vanguard Award" ausgezeichnet.

Alle Infos zu den VMAs und alle Preisträger des Abends gibt es HIER für Euch.

ZU DEN VMAs