28 Jahre nach dem Dreh des “Justify My Love”-Musikvideos meldete sich Model Cazalet zu Wort und gestand, dass sie den Superstar nach ihrem gespielten Lesbenkuss abwimmeln musste und Madonna sie quasi gestalkt hat.

Madonna_performs_at_the_5th_Annual_Sean_Penn_Friends_HELP_HAITI_HOME_Gala_.jpg

Credit: Jonathan Leibson / GettyImages

Madonna, die Stalkerin?
Madonna ist seit mehreren Jahrzehnten dick im Geschäft, sorgte mit ihren Musikvideos schon vor der Jahrtausendwende für Schlagzeilen und küsste unter anderem Amanda Cazalet im Clip zur Single “Justify My Love”. Doch bei normalen Küssen soll es nicht geblieben sein, wie das Model im Exklusivinterview mit der britischen “The Sun” berichtete. Stattdessen soll der Superstar ihr während der Dreharbeiten die Zunge in den Hals gesteckt und sich Hals über Kopf in sie verliebt haben.

Cazalet, damals 25 Jahre jung und die Muse von Stardesigner Jean-Paul Gautier, hatte Madonna scheinbar so umgehauen, dass sie sie noch Monate nach dem arbeitlichen Verhältnis gestalkt und ihr Liebesbriefe geschickt hatte. “Madonna wurde von mir besessen. Was sie damals tat, würde man jetzt als Stalking einstufen. Wie sie mich behandelte, würde jetzt als unangebracht angesehen”, wird Amanda von den Journalisten zitiert und fügte hinzu, dass sie für den eigentlichen Dreh 5000 Pfund bekommen hatte und “einfach nur die Arbeit verrichtete”, die ihr aufgetragen wurde.

Liebesbriefe von Madonna
Es kam sogar so weit, dass Madonna ihr Nachrichten zugesendet hatte, in denen unter anderem geschrieben stand: “Du musst mir unbedingt einige Bilder von dir schicken. Für mich bist du die schönste Frau der Welt. Ich will dich unbedingt noch mal küssen. Ich träume von dir, ich fantasiere die ganze Zeit über dich.” Und als sich das Model damals nicht auf die Faxe eingelassen hatte, kam direkt die nächste Meldung herein: “Amanda, wie geht es dir? Wo bist du? Warum rufst du mich nicht an? Sich mit dir in Verbindung zu setzen, ist wie den Papst zu verführen!”

Schließlich soll sich die “Justify My Love”-Darstellerin breitgeschlagen haben und mit ihr auf ein Date gegangen sein. Zusammen mit Madonna war sie schließlich ins Kino gegangen und habe ihr einfach nur eine Schulter geschenkt, an der sich der Superstar ausheulen hat können.

Warum die Geschichte jetzt erst herausgekommen ist? Nachdem die mittlerweile 53-jährige Amanda Cazalet schon 2004 einige der Briefe privat an einen Sammler gewinnbringend verkauft hatte, tauchten jene jetzt wieder auf und können erneut ersteigert werden. Was Madonna wohl darüber denkt?