Der Wagen des frischgebackenen vierfachen Vaters wurde bei einer Routinekontrolle von der Polizei herausgefischt und auf den Kopf gestellt. Nachdem die Beamten eine Waffe und Marihuana gefunden hatten, klickten die Handschellen.

Offset_of_the_hip_hop_trio_Migos_performs_onstage_during_the_Nobody_Safe_tour.jpg

Credit: Scott Dudelson / GettyImages

Nicht das erste Mal
Am Freitag, den 20. Juli 2018 führte die Polizei in Georgia eine Routinekontrolle durch und zog einige auffällige Fahrzeuge aus dem Verkehr. Als Offset mit seinem rundum getönten Wagen die Straße passieren wollte, haben ihn die Beamten ebenfalls an den Seitenstreifen gewinkt und seinen SUV auf den Kopf gestellt. Laut der TMZ haben die Ordnungshüter nicht nur 30 Gramm Marihuana gefunden, sondern auch eine Waffe. Der Migos-Rapper, der erst vor zwei Wochen sein viertes Kind auf dieser Welt willkommen geheißen hat, wurde direkt abgeführt und musste mit aufs Revier kommen.

In vier Anliegen wurde Kiari Kendrell Cephus, so sein bürgerlicher Name, angezeigt. Demnach kam ihm die geladene Waffe doppelt zum Verhängnis, er muss sich für den Besitz von Gras und seine Fahrweise mit Fahrbahnwechsel ohne Kennzeichnung verantworten.

Gibt es Konsequenzen?
Ob Offset nun seine angekündigte Aubrey and The Three Amigos-Tour mit Drake und seinen Kollegen von Migos antreten darf oder absagen muss, wird die Polizei in den kommenden vier Tagen entscheiden müssen. Ansonsten wird der aus Atlanta stammende Rapper am 26. Juli 2018 in Salt Lake City auf der Bühne stehen.