Auch ein Superstar wie Charlie Puth hat Lampenfieber und muss sich kurz vor seiner eigenen Performance ablenken, um einen klaren Gedanken fassen zu können.

Charlie_Puth_visits_Music_Choice_at_Music_Choice.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

In Amerika auf Tour
Am 11. Mai 2018 veröffentlicht Charlie Puth sein zweites Solo-Album Voicenotes, welches er erstmals fast in Eigenregie geschrieben, produziert, gemastert und veröffentlicht hat. Die sich darauf befindenden Lieder unterscheiden sich demnach stark von seinem Debüt, sodass er das erste Mal richtig fühlen kann, dass die Lyrics ihn komplett widerspiegeln. Der US-Amerikaner hat ebenfalls mehr Spaß bei der eigentlichen Performance von Tracks wie Attention, How Long und The Way I Am, welche er aktuell auf seiner Tour durch Nordamerika fast täglich performt. Doch wirklich einfach hat es auch Charlie nicht, der noch immer von Lampenfieber geplagt wird. Im Interview mit den spot on news sprach Puth über jene Gedanken, welche ihm vor seinem Auftritt durch den Kopf gehen und gestand: Ich denke mir: 'Übergib dich bloß nicht!' Ich will einfach einen perfekten Auftritt hinlegen. Mit meinen Bandkollegen freue ich mich dann einfach auf ein nettes Dinner danach.

 

I love you Boston! Thank you #HondaCivicTour #Voicenotes

A post shared by Charlie Puth (@charlieputh) on

Ob und wann Charlie auch nach Europa kommt und seine deutschsprachigen Fans live überzeugen wird, steht im Übrigen noch nicht fest. Bis zum 21. November 2018 ist er sowieso erst einmal eingespannt und wird 43 Konzerte in Nordamerika und Asien geben.