Gute Nachrichten für alle Hosen-Fans. Campino hat seinen Hörsturz überstanden - nach fünfwöchiger Pause führt die Band ihre Tour fort. Mit im Gepäck haben die Punk-Rocker ein besonderes Tour-Goodie: Ihr eigenes Bier. 

Hosen_Hell_das_offizielle_Bier_der_Toten_Hosen.jpg

Credit: Marcel Kronenberg

Neues Projekt
Während Fans der Toten Hosen nach "Laune der Natur" gespannt auf neue Musik warten, braut sich derweil etwas ganz anderes zusammen: Das Bandeigene Bier. Damit treten die Düsseldorfer Rocker in die Fußstapfen AC/DCs, die bereits 2015 ihr "Rock Or Bust"-Bier auf den Markt brachten. In Zusammenarbeit mit der Traditionsbrauereri Schnitzler entschieden sich Campino, Andreas von Holst, Michael Breitkopf, Andreas Meurer und Vom Richie dem "Uerige"-Altbier der Brauerei keine Konkurrenz machen zu wollen und setzten voll und ganz auf ein Helles - Düsseldorfer Punk-Rocker, die sich an einem typisch bayrischen Bier versuchen? Warum nicht! Dachte sich auch die Band und stellte nun ihr eigenes Hopfengetränk mit dem Namen "Hosen Hell" vor. Wie gut, dass es nach dieser Ankündigung auch schon die nächste Gelegenheit gibt, das Band-Bier zu kosten: Bei der Tour der Hosen, die nach fünfwöchiger Zwangspause nun fortgesetzt wird. 

Hosen_Hell_Marcel_Kronenberg.jpeg

Credit: Marcel Kronenberg

Von der Brauerei zurück auf die Bühne
Das leicht fruchtig-hefige "Hosen Hell" gibt es derzeit nur im Online-Shop der Toten Hosen und in der Düsseldorfer "Uerige"-Traditionsbrauerei zu kaufen und zu genießen. Wer nicht so weit fahren will, für den haben wir von bigFM etwas klar gemacht. Demnächst verlosen wir an alle Hosen- und Bier-Fans Sixpack des "Hosen Hell". Der perfekte Zeitpunkt, den heißen Sommertagen ein wenig frische zu verleihen - Prost!