Mit 20.000 Fans betrachtete Justin Timberlake das zweite Halbfinale der Fußballweltmeisterschaft und konnte im Anschluss alle traurigen England-Supporter mit einer Performance trösten.

Justin_Timberlake_performs_at_The_O2_Arena.jpg

Credit: Dave J Hogan / GettyImages

 Verschiebt Show
“Wir hatten am Montag eine verrückte Show und werden am Mittwoch noch eine haben - aber am Mittwoch gibt es noch eine andere, sehr wichtige Sache”, erklärte Justin Timberlake Mitte Juli 2018 in einer Videobotschaft aus der Londoner O2-Arena und fügte hinzu, dass er gerne das Halbfinale zwischen England und Kroatien schauen möchte und demnach einen Plan habe. "Ich will es sehen, ihr wollt es sehen. Wir alle wollen es sehen. Also lassen wir die Vorbands weg und werden das Spiel auf meinen großen LED-Leinwänden übertragen.”

Muntert England-Supporter auf
Und tatsächlich: Statt wie gewohnt um 20.00 Uhr auf der Bühne zu stehen und seine Show durchzuziehen, war der “Can’t Stop The Feeling”-Interpret Feuer und Flamme für das Spiel und ein Supporter von England. Nach beiden Halbzeiten gab es ebenfalls eine Verlängerung, welche auf den Leinwänden der O2-Arena zu sehen war, bevor Kroatien mit einem 2:1 das Match für sich entscheiden und England hinter sich lassen konnte.

Justin Timberlake selbst baute seine anwesenden Fans im Anschluss wieder auf, spielte einige seiner größten Hits und performte sein Set wie gewohnt. Gegen Mitternacht soll die Show vorbei gewesen sein, via Twitter bedanken sich einige seiner Anhänger beim 37-jährigen Musiker und erklärten, dass das Konzert einfach nur einmalig war: