Anlässlich seines 20. Geburtstags kündigte Jaden Smith seine nächste LP an und gestand, dass das Werk “kein Rap-Album” sein wird.

Jaden_Smith_performs_at_Staples_Center.jpg

Credit: Jeff Kravitz / GettyImages

Will Smith parodiert Sohn
Im November 2017 veröffentlichte Jaden Smith sein Debütalbum “Syre”, welches er auf seinem eigenen Label “MSFTSMusic” präsentierte und damit in der Top 10 der US-Rap-Charts landen konnte. Singles wie “Fallen”, “Batman” und “Falcon” feat. Raury wurden bereits abgekoppelt und sollen nur ein Vorgeschmack auf das sein, was bald kommen wird.

Vor allem der Track “Icon” schaffte es weltweit in die Rankings, wurde über 100 Millionen Mal gestreamt und von seinem Daddy - Will Smith - aufs Korn genommen. “Gratulation zu 100.000.000 Spotify Streams, Jaden! Es ist ein tolles Geschenk für Eltern, wenn man seine Kinder bewundern kann. Mach’ weiter so”, erklärte der begnadete Schauspieler, kopierte das Musikvideo seines Sohnes und brachte damit all seine Follower auf Instagram zum Lachen:

Zweites Album in der Pipeline
Obwohl erst acht Monate seit dem Release vergangen sind, war Jaden fleißig und kündigte Anfang Juli 2018 eine zweite LP an. Anlässlich seines 20. Geburtstags sprach er erstmals über “Syre: The Electric Album" und erklärte seinen Fans, dass das Werk “keine Rap-LP” sein wird. Stattdessen möchte er viele verschiedenen Stile miteinander kombinieren und einfach sein eigenes Ding machen.

 

I Am Not An ICON? ELECTRIC

A post shared by Jaden Smith (@c.syresmith) on

Auch präsentierte Smith seine erste Singleauskopplung “Ghost”, welche in Zusammenarbeit mit Musiker Christian Rich entstanden war und ebenfalls schon visualisiert wurde: