Chris Brown, dessen Kontakt mit der Polizei nicht allzu selten ist, gerät wieder einmal mit einem Haftbefehl in die Schlagzeilen. Und das auch noch während seiner “Heartbreak on a Full Moon”-Tour in Florida.

 

Chris_Brown_red_hat.jpg

Credit: Aaron J. Thornton / Getty Images

 

"Heartbreak on a Full Moon"-Tour im Gange
Der 29-jährige R'n'B-Sänger, der uns immer wieder mit seiner Musik überzeugt, aber auch gerne für Skandale sorgt, wurde Anfang Juli 2018 wieder einmal von der Polizei abgeführt. Chris Brown brachte seine Fans kurz zuvor noch auf der Bühne mit seiner “Heartbreak on a Full Moon” Show zum Schwitzen, mit der er zur Zeit im Norden der USA auf Tour ist. Nachdem er die Bühne verließ ging es geradewegs für den “Questions”-Sänger in das Palm Beach Gefängnis. Grund dafür war ein noch ausstehender Haftbefehl, der auf einen Vorfall in Tampa, Florida zurückzuführen ist. Im vergangenen Jahr hostete Brown ein Event im Club “Aja Channelside” und vermöbelte den hauseigenen Fotografen, Bennie Vines Jr., der unerlaubterweise Bilder von ihm schoss.

Mit einer aufgeplatzten Lippe wurde Vines Jr. in ein Krankenhaus gebracht und verklagte Chris Brown. Da dieser den Club und den eigentlichen Bundesstaat aber schon längst verlassen hatte, konnte die Polizei erst jetzt weiter ermitteln und ihn festnehmen. Eine 2.000 Dollar Kautionszahlung später war die 29-jährige Skandalnudel wieder frei und tourt nun unaufhaltsam weiter.

Hier geht's zu Szenen aus der besagten Partynacht in Tampa, Florida: