50 Cent findet es gar nicht gut, dass Jay-Z seine LP einen Tag nach dem Release von Nas’ Album Nasir veröffentlicht und ihm damit die Klickzahlen versaut hat.

50-Cent.jpg

Credit: Jamie McCarthy / GettyImages

Jahrzehntelanger Streit
Seitdem Jay-Z und Nas im Rap-Game Fuß gefasst haben, sprechen sie kein Wort mehr miteinander und dissen sich regelmäßig auf Tracks. Ursprünglich wollten beide Rapper für das Debütalbum Jays einen gemeinsamen Song aufnehmen und buchten sich im Tonstudio ein. Als Nas jedoch nicht auftauchte, musste der dreifache Familienvater seine LP Reasonable Doubt ohne dieses Feature veröffentlichen und erklärte bei einem darauffolgenden Konzert im Jahr 1996, dass seine Fans Nas nach dem Grund fragen könnten, doch der will einfach nichts mit Hov zu tun haben. Nas selbst antwortete auf diesen öffentlichen Diss und veröffentlichte seinen Track Stillmatic (Freestyle)”, auf welchem er Jay Z als falschen König von New York bloßstellte und erklärte, er würde den Style anderer Rapper kopieren.

50 Cent mischt sich ein
Über zwei Jahrzehnte sind seither vergangen und scheinbar haben beide Interpreten ihre Streitigkeiten noch immer nicht aus der Welt geschafft. Das zumindest glaubt Kollege 50 Cent und kritisierte den Roc Nation-Boss für den Release seiner neuesten LP Everything Is Love.

Das war verdammt Scheiße, was er Nas angetan hat. Das ist beschissen! Dieser Nigga schlägt ihn immer noch, ohne dass es jemand merkt, erklärte 50 Cent gegenüber Dr. Whoo Kidd und fügte hinzu, dass Jay-Z und Beyoncé ihr gemeinsames Werk bewusst einen Tag nach der Veröffentlichung von Nas’ CD Nasir auf den Markt gebracht hatten. Das ist einfach beschissen. Ich weiß, was los ist. Was sollte das? Warum zum Teufel tust du das?

Laut Fifty würden beide Platten weniger gut bei den Fans ankommen, da diese zu viel Material auf einmal präsentiert bekommen hatten, sodass vor allem Nas unter dem Release leiden würde und weniger Streams kassieren könnte. Die Streithähne selbst haben sich unterdes noch nicht zu Wort gemeldet und kümmern sich um ihr eigenes Image.