Sollte Ed Sheeran seinen Nummer-eins-Hit “Shape of You” tatsächlich bei Sam Chokri abgeschrieben haben, wird er tief in die Tasche greifen und dem Musiker über 20 Millionen Euro überweisen müssen.

Ed-Sheeran.jpg

Credit: Dave J Hogan / GettyImages

Ist es eine Kopie?
Ed Sheeran ist aktuell der gefragteste Musiker unserer Zeit, kann unglaublich viele Stadien mit seinen Fans füllen und einen Streaming-Rekord nach dem anderen brechen. Sein Lied “Shape of You” ging zum Beispiel in die Geschichte von Spotify ein und wurde bis zum heutigen Tag über 1,8 Milliarden Mal angeklickt. Auch konnte er den Track als Singleauskopplung mehrere Millionen Mal an den Mann bringen und soll, glaubt man den Angaben der “The Sun”, damit mehr als 22,6 Millionen Euro generiert haben. 22,6 Millionen Euro, welche Sheeran schon bald abdrücken muss, sollte er den Prozess gegen Sam Chokri verlieren und als Dieb des kreativen Eigentums hingestellt werden. Letzterer Newcomer, welcher sich unter dem Alter Ego Sami Switch ein Standbein aufbauen möchte, hat den rothaarigen Musiker Anfang des Jahres verklagt und ließ verlauten, dass dieser von seinem Track “Oh Why” aus dem Jahr 2015 Gebrauch gemacht, die Hook kopiert und die Geschwindigkeit geändert hätte.

Mittlerweile hat sich die “Performing Rights Society” - kurz PRS - dem Fall angenommen und steht auf Sami Switchs Seite. Seit dem 10. Mai 2018 soll Ed Sheeran keinen Cent mehr von dem “Shape of You”-Profit bekommen haben, eine weitere Verhandlung wurde angesetzt und soll beweisen, ob Sheeran tatsächlich abgeschrieben habe. Letzterer lässt diese Behauptungen jedoch nicht im Raum stehen und zog nun ebenfalls vor Gericht. Wegen “Rufmord” und dem Einfrieren seiner Gelder wurde der 25-jährige Sami Switch jetzt verklagt. Sheerans Management soll außerdem laut “The Sun” erklärt haben, dass der Superstar keine Zeilen oder Melodien kopiert habe und seine Lieder Unikate seien. Auch möchte man den kompletten Rechtsstreit aus den Akten löschen lassen und das Image Eds wieder aufpolieren.